Miki: United-Trikot macht mich glücklich

Von SPOX
Mittwoch, 27.07.2016 | 09:06 Uhr
Henrikh Mkhitaryan spielte beim International Champions Cup schon gegen den BVB
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Henrikh Mkhitaryan befindet sich mit seinem neuen Klub Manchester United mitten in der Vorbereitung auf die neue Premier-League-Saison. Bei der Präsentation des neuen Trikots der Red Devils in China äußerte sich der Ex-Dortmunder zu seinem Wechsel und seinen Ambitionen.

"Es war immer mein Traum, in der Premier League zu spielen", sagte Mkhitaryan. "Endlich konnte ich mir diesen Wunsch erfüllen und ich bin sehr glücklich, dieses Trikot zu tragen.

Manchester United sei eine der Mannschaften gewesen, die der Armenier als Kind angefeuert habe. "Ich war immer stolz auf die Art und Weise, wie sie spielten. Manchester United war immer ein großer Klub, daher ist es ein Traum, für den Klub zu spielen."

Verfolgt Manchester United und Henrikh Mkhitaryan live bei DAZN

Dortmund kassierte für den nur noch ein Jahr beim BVB unter Vertrag stehenden Mkhitaryan 42 Millionen Euro. Die Ablösesumme sieht der Mittelfeldstratege aber nicht als Freifahrtschein für einen Startplatz in der Anfangsformation an.

"Besten Qualitäten zeigen"

"Es ist egal, ob sie mich für 38 oder 40 Millionen kaufen. Ich habe keine Garantie zu spielen, deshalb versuche ich, im Training mein Bestes zu geben, um mir den Platz im Team zu verdienen. Dann wird man sehen. Ich glaube nicht, dass ich jedes Spiel spielen werde. Das ist abhängig von der taktischen Situation und vom Gegner", so Mkhitaryan.

Der Nationalspieler ist sich bewusst, dass er in England draufpacken muss. "In diesem Klub muss man alles versuchen und tun, um deine besten Qualitäten zu zeigen. Ansonsten wird man hier keine Zukunft haben."

Mkhitaryan wechselte während der laufenden Transferperiode von Dortmund zu den Red Devils und unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020.

Manchester United in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung