Klopp vor Engagement in Liverpool

Von SPOX
Dienstag, 06.10.2015 | 11:59 Uhr
Klopp könnte die Nachfolge des kürzlich entlassenen Brendan Rodgers antreten
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Die Anzeichen verdichten sich: Jürgen Klopp soll beim FC Liverpool laut Medienberichten einen Dreijahresvertrag erhalten. Eine Grundvoraussetzung für seine Zusage soll aber das letzte Wort bei allen Transfers sein. Dementieren wollte die Gerüchte bislang niemand.

Der Traditionsklub aus England hofft Klopp bereits in der nächsten Woche als Nachfolger von Brendan Rodgers vorstellen zu können. Seine beiden Assitenztrainer Zeljko Buvac und Peter Krawietz sollen laut der Times ebenfalls auf die Insel folgen. Angeblich habe Klopp auch schon Forderungen gestellt: Eine Grundvoraussetzung für ein Engagement sei das letzte Wort bei allen Transfers.

Seit 2012 werden alle Neuverpflichtungen an der Anfield Road von dem sechsköpfigen Transfer Committee abgesegnet, in dem neben dem aktuellen Trainer auch der Geschäftsführer Ian Ayre und Mike Gordon von der Fenway Sports Group, die den FC Liverpool 2010 kaufte, sitzen.

Klopp äußert sich noch nicht

Ex-BVB-Coach äußerte sich zu den Gerüchten im Rahmen einer Tagung des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer am Montag gegenüber Bild: "Es gibt nichts zu sagen. Weder hü noch hott. Ich fahre jetzt nach Hause." Bei den Reds soll er laut übereinstimmenden Medienberichten einen Dreijahresvertrag erhalten.

Sollte der 48-Jährige absagen, soll Ex-Real-Coach Carlo Ancelotti ein heißer Anwärter auf den Trainerposten beim FC Liverpool sein.

Die Premier League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung