Nach Pleite gegen Juve

Gerrard: "Sterling muss liefern"

SID
Mittwoch, 16.09.2015 | 10:29 Uhr
Steven Gerrard hat hohe Ansprüche an den Neuzugang von Manchester City
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton

Einmal mehr erlebten die Fans von Manchester City im Etihad Stadium einen enttäuschenden Champions-League-Abend, als ihr Team zum Auftakt der Gruppenphase gegen Juventus Turin mit 1:2 (0:0) den Kürzeren zog. Steven Gerrard kritisierte im Nachhinein speziell Neuzugang Raheem Sterling, der mehrere gute Chancen liegen ließ.

Der 80-Millionen-Mann scheiterte unter anderem freistehend vor Gianluigi Buffon. Überhaupt konnte sich der Neuzugang während seiner Zeit in Manchester noch nicht als Torjäger in Szene setzen, geschweige denn den erneut verletzten Sergio Aguereo gleichwertig ersetzen. Liverpool-Legende Gerrard holte nun aus und brachte die Leistung des 20-Jährigen auf den Punkt.

"Er ist ein junger Spieler. Er ist mit einem großen Preisschild gekommen und es liegt eine Menge Druck auf ihm. Auf diesem Level musst du liefern. Das muss ihm sehr schnell klar werden", urteilte Gerrard als TV-Experte von BT Sport über die Leistung des 20-Jährigen.

"Sterling muss es besser machen"

Sterling hatte in der ersten Halbzeit die Chance, die Skyblues in Führung zu bringen: "Er hat den Ball auf dem linken Fuß. Du musst mehr Power und Zielgenauigkeit in so einer Szene einbringen. Buffon hält gut, aber Sterling muss es besser machen."

Rio Ferdinand, ebenfalls Experte bei BT Sport, gibt auch Coach Manuel Pellegrine eine Teilschuld an der erneuten Pleite gegen ein europäisches Topteam: "Er weiß nicht, wie er das Team für die Champions League zum Laufen bringt. Aguero ist ein Verlust, aber sie haben so viel Geld ausgegeben, die anderen müssen jetzt in die Bresche springen."

Pellegrini selbst sieht das anders: "Wir hatten mehr vom Spiel. Wir haben gegen ein defensives Team gespielt, das eine Menge Erfahrung hat. Ich denke, wir waren die bessere Mannschaft."

Raheem Sterling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung