Spitze gegen die Konkurrenz

Mou empfiehlt Wenger Taschenrechner

SID
Dienstag, 28.07.2015 | 11:51 Uhr
Seit Jahren sind Mourinho und Wenger erbitterte Streithähne
© getty
Advertisement
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Burnley

Chelsea-Trainer Jose Mourinho hat Arsenal-Trainer Arsene Wenger mit einem einen Seitenhieb bedacht. Zudem glaubt der Coach der Blues an einen engen Titelkampf in der kommenden Premier-League-Saison. "Wenn man die Beträge zusammenzählt, die die Vereine in den letzten drei oder vier Jahren ausgegeben haben, dann denke ich, dass sie vielleicht eine Überraschung erleben werden", sagte der Portugiese.

Wenger hatte zuletzt gesagt, dass es für Arsenal unmöglich gewesen sei, in den letzten Jahren Meister zu werden, da man auf dem Transfermarkt nicht habe mithalten können. Diese Aussagen fechtet Mourinho an.

"Holen sie einen Taschenrechner", schlug er vor. "Das ist am einfachsten. Es lässt keinen Spielraum für Spekulationen. Wenn sie ehrlich, objektiv und pragmatisch sein wollen, ist es das Einfachste für einen Trainer oder Journalisten."

Mourinho: "Arsenal eine tolle Mannschaft"

Wenn man die Ablösesummen von Mesut Özil, Alexis Sanchez, Calum Chambers und Mathieu Debuchy zusammenrechne, werde man überrascht sein, erklärte der 52-Jährige.

Chelsea beendete die letzte Saison mit zwölf Punkten vor Arsenal und gewann auch den Ligapokal, während die Gunners zum zweiten Mal in Folge den FA Cup gewannen.

Über Arsenal sagte er: "Es ist eine tolle Mannschaft mit guten Spielern, einem fantastischen Torwart. Sie sind mehr als bereit für einen Angriff auf den Titel."

"Fünf Teams spielen um den Titel"

Und auch wenn Mourinhos Team als Titelfavorit in die neue Saison geht, glaubt der Portugiese, dass es neben Arsenal drei weitere Konkurrenten im Rennen um die Meisterschaft geben wird.

"Wir haben fünf Teams, die um den Titel spielen werden, einer von uns wird gewinnen und einer wird in übernächste Saison in der Europa League spielen", meinte der 52-Jährige. "Das ist die Realität, fünf Teams für vier Champions-League-Plätze."

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung