Medien: Partnerschaft beschert Manchester 700 Millionen Euro

United: Geldsegen durch Nike-Deal

Von Marco Nehmer
Sonntag, 09.03.2014 | 13:45 Uhr
David Moyes kann sich über weitere Millionen freuen
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Manchester United darf sich ab 2015 wohl auf einen warmen Geldsegen freuen. Der kriselnde Premier-League-Klub verlängert offenbar mit dem Sportartikelhersteller Nike den Ausrüster-Vertrag zu gigantischen Konditionen. Bewahrheiten sich die Zahlen, verdrängen die Red Devils Real Madrid auf Platz zwei.

Wie der "Mirror" berichtet, wird der im kommenden Jahr auslaufende Vertrag zwischen United und Nike um weitere zehn Jahre verlängert. Der englische Rekordmeister soll dafür pro Saison umgerechnet 72 Millionen Euro einstreichen. Auch die Nike-Konkurrenten Adidas, Puma und Warrior waren offenbar an einer Kooperation mit Manchester interessiert.

Mit dem Deal würde United zur unumstrittenen Nummer eins in diesem Sektor aufsteigen. Bisher ist Real Madrids Vertrag mit Adidas, jährlich dotiert mit rund 37 Millionen Euro, Spitzenreiter. Manchester würde künftig fast das Doppelte kassieren - gegenüber dem eigenen, bisherigen Deal sogar das Dreifache.

Für die sportlich schwächelnden Red Devils - die Champions-League-Qualifikation scheint außer Reichweite - wäre das ein weiterer Schritt zur Festigung der finanziellen Schlagkraft. Bereits 2012 gab der Klub bekannt, dass das Emblem des Autobauers Chevrolet zur kommenden Saison das Trikot zieren wird. Rund 32 Millionen Euro fließen dafür pro Jahr in die Kassen.

Manchester United im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung