Dienstag, 28.01.2014

ManUnited-Coach kritisiert Mannschaft

Moyes: "Bessere Spieler kommen"

Obwohl Manchester United bereits seit Monaten in der Krise steckt, hat Trainer David Moyes seine Spieler nun offen wie nie zu mehr Engagement und besseren Leistungen aufgefordert. Der Schotte erklärte, dass jeder in der Mannschaft zu ersetzen sei und dass im Sommer weitere Neuzugänge von Kaliber Juan Matas folgen werden.

Mit Juan Mata (r.) konnte David Moyes (l.) schon den ersten hochkarätigen Neuzugang präsentieren
© getty
Mit Juan Mata (r.) konnte David Moyes (l.) schon den ersten hochkarätigen Neuzugang präsentieren

"Ich werde das nicht länger akzeptieren. Ich bin enttäuscht, dass wir nicht in einer besseren Position sind. Und ich bin enttäuscht über die Art und Weise wie wir gespielt haben", sagte Moyes dem vereinseigenen TV-Sender "MUTV".

Der Nachfolger des zurückgetrenen Sir Alex Ferguson, der mit United nach schwankenden Leistungen nur Tabellensiebter ist, führte aus: "Letztlich habe ich die Verantwortung für die Situation. Aber ich will sie korrigieren. Bessere Spieler werden kommen. Leider denke ich nicht, dass dies noch im Januar der Fall sein wird, aber es wird sich ändern."

Moyes mit Geduld am Ende

Moyes wetterte weiter, er haben "jedem Spieler die Chance gegeben, zu spielen und seine Fähigkeiten zu zeigen." Nun scheint seine Geduld ein Ende zu haben: "Wenn sie hier sein und dieses Trikot tragen möchten, müssen sie das in den Spielen zeigen. Der Klub möchte ohne Zweifel an der Spitze stehen. Im Moment ist uns das nicht gelungen. Das werden wir ändern."

Manchester United - Porträt in Bildern
Das Stadion der Red Devils, das Old Trafford, wurde 1910 eröffnet und bietet heute Platz für 76.212 Zuschauer
© Getty
1/12
Das Stadion der Red Devils, das Old Trafford, wurde 1910 eröffnet und bietet heute Platz für 76.212 Zuschauer
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie.html
Der große Mann bei ManUnited: Sir Alexander Chapman Ferguson war 27 Jahre lang Trainer beim Weltpokalsieger von 1999
© Getty
2/12
Der große Mann bei ManUnited: Sir Alexander Chapman Ferguson war 27 Jahre lang Trainer beim Weltpokalsieger von 1999
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=2.html
Cristiano Ronaldo trug die ruhmreiche Nummer sieben von 2003 bis 2009. In dieser Zeit erzielte er 84 Tore in 196 Premier-League-Spielen für die Red Devils
© Getty
3/12
Cristiano Ronaldo trug die ruhmreiche Nummer sieben von 2003 bis 2009. In dieser Zeit erzielte er 84 Tore in 196 Premier-League-Spielen für die Red Devils
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=3.html
Auch er trug die Sieben: David Robert Joseph Beckham wurde zwischen 1996 und 2003 zur Stil-Ikone
© Getty
4/12
Auch er trug die Sieben: David Robert Joseph Beckham wurde zwischen 1996 und 2003 zur Stil-Ikone
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=4.html
Das Team um Alex Ferguson wurde 1999 zum zweiten Mal nach 1968 Champions-League-Sieger. Gegner im Finale war Bayern München
© Getty
5/12
Das Team um Alex Ferguson wurde 1999 zum zweiten Mal nach 1968 Champions-League-Sieger. Gegner im Finale war Bayern München
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=5.html
Der Däne Peter Boleslaw Schmeichel hielt von 1991 bis 1999 den Kasten sauber. Er wurde in dieser Zeit fünf Mal englischer Meister
© Getty
6/12
Der Däne Peter Boleslaw Schmeichel hielt von 1991 bis 1999 den Kasten sauber. Er wurde in dieser Zeit fünf Mal englischer Meister
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=6.html
Aktuell heißt einer der Stars des Teams Wayne Rooney. Der englische Nationalstürmer wechselte 2004 vom FC Everton ins Old Trafford
© Getty
7/12
Aktuell heißt einer der Stars des Teams Wayne Rooney. Der englische Nationalstürmer wechselte 2004 vom FC Everton ins Old Trafford
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=7.html
Sein Sturmpartner heißt seit 2012 Robin van Persie
© Getty
8/12
Sein Sturmpartner heißt seit 2012 Robin van Persie
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=8.html
Der Nordire George Best bestritt bereits mit 17 Jahren sein erstes Ligaspiel für ManUtd. 1968 wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt
© Getty
9/12
Der Nordire George Best bestritt bereits mit 17 Jahren sein erstes Ligaspiel für ManUtd. 1968 wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=9.html
Roy Maurice Keane (l.) war viele Jahre Kapitän der Mannschaft und wurde 2000 zum Spieler des Jahres in England gewählt
© Getty
10/12
Roy Maurice Keane (l.) war viele Jahre Kapitän der Mannschaft und wurde 2000 zum Spieler des Jahres in England gewählt
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=10.html
Eric Cantona - noch ein Spieler mit der Rückennummer sieben
© Getty
11/12
Eric Cantona - noch ein Spieler mit der Rückennummer sieben
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=11.html
Vor der Saison 2013/14 wurde bei den Red Devils eine Ära beendet: Alex Ferguson trat zurück und David Moyes übernahm das Traineramt.
© Getty
12/12
Vor der Saison 2013/14 wurde bei den Red Devils eine Ära beendet: Alex Ferguson trat zurück und David Moyes übernahm das Traineramt.
/de/sport/diashows/manchester-united-historie/manchester-united-historie,seite=12.html
 

Der Trainer machte dabei deutlich, dass der Rekordtransfer von Juan Mata nur ein erster Schritt gewesen sein soll: "Wir wollen die besten Spieler der Welt im Team haben. Juan ist nur einer von ihnen. In der Zukunft wird es aber weitere Spieler wie Juan geben, da besteht kein Zweifel."

Zentraler Mittelfeldspieler gesucht

Moyes gab zu bedenken, dass sein Job nicht nur aus Transfers bestehe. Dennoch sieht er in dieser Tätigkeit eine seiner vorrangigsten Aufgaben. Ansatzpunkte hat er genug: "Wenn Sie mich fragen, was wir im dringendsten brauchen, dann ist das ein zentraler Mittelfeldspieler."

Den Sprung auf einen Champions-League-Platz n dieser Saison hat der Schotte noch nicht gänzlich abgeschrieben: "Wir haben immer noch die Chance. Allerdings sage ich das schon seit Oktober. Vermutlich werden wir dafür alle verbleibenden Spiele gewinnen müssen."

David Moyes im Steckbrief

Marco Heibel

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 14. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.