Wechsel zu Fulham bestätigt

Von Hassan Talib Haji
Freitag, 31.01.2014 | 14:06 Uhr
Die Rückkehr von Lewis Holtby in die Bundesliga ist damit vorerst vom Tisch
© getty
Advertisement
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Lewis Holtby von Premier-League-Klub Tottenham Hotspur wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Fulham und bleibt damit auf der Insel. In der Nacht auf Freitag wurde das vertragliche Gerüst aufgebaut, am Freitagmittag dann die letzten Details geklärt.

Gegenüber "Goal.com" bestätigte Berater Marcus Noack den Transfer zu den Cottagers: "Das ist richtig, Lewis ist sehr glücklich, dass es nun geklappt hat und er freut sich auf diese Herausforderung. Fulham hat sich sehr um ihn bemüht. Es ist ein sehr gut geführter Klub mit einem exzellenten Trainer. Das Spielsystem und die Philosophie von René Meulensteen passen sehr gut zu Lewis."

Am späten Donnerstagabend hatte Holtby den Medizincheck bei Fulham absolviert, am Freitagmittag kam es nach Klärung der letzten Details zur Unterschrift.

Spielpraxis auf der Lieblingsposition

Der zentrale Mittelfeldspieler erhält einen Leihvertrag bis zum Ende der Saison. Überdies ließ sich Fulham von den Spurs-Verantwortlichen am Freitag zusätzlich eine Kaufoption zusichern.

Letztlich bewogen vor allem das entgegengebrachte Vertrauen und die Hoffnung auf mehr Einsatzzeit den Spielmacher zu diesem Schritt. "Er kann in der Rückrunde auf seiner Lieblingsposition Matchpraxis sammeln und dann schauen wir, wie sich die Dinge bis zum Sommer entwickeln", führte Noack aus.

Zuvor wurde spekuliert, dass er zum FC Schalke 04 oder Borussia Dortmund wechseln könnte. Dies sei dann doch nicht möglich gewesen: "Eine Rückkehr in die Bundesliga hat sich aufgrund von Umständen, die wir nicht beeinflussen konnten, zerschlagen."

Holtby erhält die Nummer zehn und wird aller Voraussicht nach bereits am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen den FC Southampton auf dem Feld stehen. Dann könnte er mit Kostas Mitroglou, der Olympiakos Piräus verließ und wechselte ebenfalls zu Fulham, das in der Tabelle an vorletzter Stelle rangiert.

Lewis Holtby im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung