Medien: United beobachtet Reus

Von SPOX
Freitag, 29.11.2013 | 13:17 Uhr
Sieben Tore konnte Marco Reus bereits in 13 Bundesliagspielen erzielen
© getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)

Beim 3:1 von Borussia Dortmund über den SSC Neapel am Dienstag erzielte Marco Reus per Strafstoß das 1:0 und bot auch sonst eine gute Leistung. Nun meldet "ESPN", dass der Nationalspieler dabei von Scouts aus England beobachtet wurde: Manchester United soll den 24-Jährigen verpflichten wollen.

Der amerikanische Sport-Gigant meldet auf seiner Internetseite, dass Moyes, der im Sommer lediglich Marouane Fellaini vom FC Everton ins Old Trafford geholt hatte, weiter auf der Suche nach Verstärkungen für sein Mittelfeld ist. Bemühungen um Cesc Fabregas, Sami Khedira oder Thiago Alcantara waren gescheitert.

Deshalb soll er unter der Woche Co-Trainer Jimmy Lumsden und Assistent Steve Round nach Dortmund abkommandiert haben, um Reus unter die Lupe zu nehmen.

Fünf Spieler wurden getestet

Der hat in der laufenden Saison schon neun Treffer für den BVB erzielt - und damit mehr als das komplette United-Mittelfeld. Auf seiner bevorzugten linken Seite testete Moyes zuletzt mit Adnan Januzaj, Ashley Young, Danny Welbeck, Nani und Shinji Kagawa gleich fünf Spieler.

Hoffnung auf eine zeitnahe Verpflichtung macht den Red Devils wohl die Ausstiegsklausel im Vertrag von Reus, die es ihm ermöglichen soll, den Champions-League-Finalisten des vergangenen Jahres für 35 Millionen Euro zu verlassen. Allerdings soll diese Klausel erst im Sommer 2015 greifen.

Marco Reus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung