Özil will jetzt mehr Tore schießen

SID
Freitag, 27.09.2013 | 08:56 Uhr
Mesut Özil fühlt sich in England beim FC Arsenal sichtlich wohl
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Vorlagen-König Mesut Özil hat neue Ziele. Der deutsche Nationalspieler will für den FC Arsenal künftig nicht nur weiter Treffer auflegen, sondern vor allem selber häufiger treffen.

"Ich will mich ja nicht selbst loben, aber meine Statistiken sind gut. Ich möchte aber gerne mehr Tore machen", sagte der 50-Millionen-Euro-Zugang der "Gunners". In seinen bislang zwei Spielen für Arsenal in der englischen Premier League bereitete der Star der Mannschaft bereits vier Treffer des aktuellen Tabellenführers vor.

SPOX goes Tumblr! Werde SPOX-Insider und wirf regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen der Redaktion.

Vor seinem Wechsel nach London hatte Mesut Özil in seinen drei Jahren bei Real Madrid vor allem durch seine Vorlagen geglänzt. In Liga, Pokal und Champions League legte der 24-Jährige insgesamt 81 Treffer auf, 27 erzielte er selbst. Sein kongenialer Partner Cristiano Ronaldo hatte sich deshalb lautstark beschwert, dass sich die "Königlichen" von ihrem brillianten Techniker getrennt hatten. Aus gutem Grund. 27 Ronaldo-Treffer entsprangen der Vorarbeit seines deutschen Mitspielers.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung