Rummenigge für van Praag als UEFA-Präsident

Rummenigge pro van Praag

SID
Montag, 30.05.2016 | 10:10 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge sieht keine Gründe, die gegen Michael van Praag sprechen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Karl-Heinz Rummenigge hat sich für den Niederländer Michael van Praag als neuen Präsidenten der UEFA ausgesprochen. "Er ist fast 69 Jahre alt und würde es nur für zweieinhalb Jahre machen, für den Rest der ursprünglichen Amtszeit von Michel Platini", sagte Rummenigge der FAZ.

"Er wäre nicht nur ein moderner und demokratischer, auch ein mutiger Präsident. Er müsste die Themen nicht so angehen, dass er wiedergewählt wird", so Rummenigge weiter

Van Praag hatte vor zwei Wochen seine Kandidatur für die Wahl am 14. September in Athen angekündigt. Der Boss des niederländischen Verbandes KNVB will nur bis 2019 als Nachfolger des Franzosen Platini im Amt bleiben, um anschließend Platz für einen neuen Präsidenten zu machen.

Platini war am 9. Mai sportrechtlich endgültig vom Internationalen Sportgerichtshof CAS für vier Jahre gesperrt worden. Der 60-Jährige möchte bei der Wahl seines Nachfolgers sein Amt auch formal niederlegen.

Alles zu Karl-Heinz Rummenigge

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung