Gibraltar und Kosovo bald FIFA-Mitglieder?

FIFA-Entscheidung über Aufnahme

SID
Dienstag, 10.05.2016 | 19:55 Uhr
Der Kosovo wurde bereits in die UEFA aufgenommen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der krisengeplagte Weltverband FIFA könnte weiter wachsen. Am Freitag entscheidet der FIFA-Kongress in Mexiko-Stadt über die Aufnahmeanträge des Kosovo und von Gibraltar.

Einen entsprechenden Beschluss segnete das neue FIFA-Council, welches das Exekutivkomitee als "Regierung" abgelöst hatte, während der Sitzung am Montag und Dienstag in der mexikanischen Hauptstadt ab. Bislang hat die FIFA 209 Mitglieder.

Bei der Abstimmung am Freitag genügt die absolute Mehrheit (über 50 Prozent der abgegebenen und gültigen Stimmen) für die Aufnahme neuer Nationalverbände. Werden die beiden Nationalverbände aufgenommen, werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auch ein nachträgliches Startrecht für die Qualifikation für die WM 2018 erhalten.

Der Kosovo war jüngst - allerdings denkbar knapp - als 55. Mitglied in die Europäische Fußball-Union (UEFA) aufgenommen worden. Es gibt weiterhin zahlreiche Länder, die die Unabhängigkeit der jungen Republik nicht anerkennen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte wie 27 andere UEFA-Nationen dafür gestimmt, 24 waren bei zwei ungültigen Stimmen dagegen.

"Schnellstmöglich alle notwendigen Maßnahmen"

Gibraltar, seit Mai 2013 UEFA-Mitglied, hatte vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS ein Schnellverfahren zur Aufnahme erstritten, nachdem ein vorheriger Antrag des kleinen Staates im September 2014 vom damaligen Exekutivkomitee abgelehnt worden war.

Der CAS verlangte, dass "schnellstmöglich alle notwendigen Maßnahmen" ergriffen würden, um Gibraltars Verband als vollwertiges Mitglied in der FIFA aufzunehmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung