Mourinho: Indonesien statt ManUnited?

Von SPOX
Dienstag, 10.05.2016 | 11:39 Uhr
Jose Mourinho hat angeblich schon einen Vorvertrag bei Manchester United unterzeichnet
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Louis van Gaal könnte nun doch weiter bei Manchester United bleiben. Jose Mourinho, der bereits einen Vorvertrag beim Rekordmeister unterschrieben haben soll, würde die Red Devils demnach erst ab Sommer 2017 trainieren. Für die Zwischenzeit könnte sich nun ein lukratives Angebot auftun.

Die indonesische Nationalmannschaft wurde im Mai letzten Jahres von der nächsten WM-Qualifikation ausgeschlossen. Das FIFA-Exekutivkomitee begründete die Entscheidung damit, dass sich die Regierung in Verbandsangelegenheiten eingemischt hätte.

Dass der viertbevölkerungsreichste Staat der Welt im fußballerischen Niemandsland dümpelt, soll sich offensichtlich ändern. Imam Nahrawi, Mitglied des indonesischen Jugend- und Sportministeriums, erklärte, dass es Pläne gäbe, einen prominenten Trainer auf den Inselstaat zu locken: "Wir haben diese Pläne mit Präsident Joko Widodo diskutiert. Ebenso mit Erick Thohir, der dem Olympischen Kommitee vorsitzt. Es wird natürlich nicht einfach."

Schweres Unterfangen

"Man muss sich darüber im Klaren sein, dass das Jahresgehalt von Jose Mourinho bei rund 250 Milliarden Rupiah (16,5 Millionen Euro) liegt", so Nahrawi weiter. Er ergänzte: "Käme Mourinho zu uns, dann würde das einen enormen Hype auslösen. Bei den Menschen und den Spielern. Unser Nationaltrainer muss ein Ausländer sein, der gemeinsam mit indonesischen Assistenten arbeitet".

Dem Vernehmen nach beschäftigen sich die Verantwortlichen - im Falle einer Nichtzusage Mourinhos - auch mit Guus Hiddink. "Herr Thohir schlug vor, dass wir Hiddink anstelle von Mourinho holen. Wie auch immer: Es ist wichtig einen prominenten Trainer zu haben, damit die Motivation der Spieler geweckt wird", sagte Nahrawi abschließend.

Mou hatte immer wieder bekräftigt, dass sein nächstes Engagement definitiv bei einem europäischen Spitzenklub erfolgen soll. Aussagen, die die Pläne der Indonesier nicht unbedingt realistischer erscheinen lassen.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung