Dienstag, 10.05.2016

Renato Sanches kommt von Benfica nach München

35 Mio: FC Bayern holt Renato Sanches

Der FC Bayern bastelt weiter an seiner Mannschaft der Zukunft: Der deutsche Rekordmeister hat Renato Sanches von Benfica verpflichtet, eines der größten Talente Europas. 35 Millionen Euro plus Bonuszahlungen lassen sich die Münchner die Dienste des hoch veranlagten Portugiesen kosten.

Sanches ist der erste Zugang der Bayern für die kommende Saison unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti. Der Mittelfeldspieler, der die Bayern offensichtlich in den beiden Viertelfinalspielen der Champions League gegen Benfica überzeugt hatte, erhält einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2021.

"Renato Sanches wurde bereits über einen längeren Zeitraum vom FC Bayern beobachtet. Wir sind glücklich, ihn trotz namhafter internationaler Konkurrenz für unseren Klub verpflichtet zu haben", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Sanches sei ein "dynamischer, zweikampfstarker und technisch versierter Mittelfeldspieler, der unsere Mannschaft weiter verstärken wird".

Renato Sanches im Porträt: Der, neben dem Ronaldo verblasst

Sanches war in Portugal erst am Montag zum "Senkrechtstarter des portugiesischen Fußballs" gewählt worden. Laut Bayerns Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen beträgt die Ablöse "35 Millionen Euro, zuzüglich möglicher Bonuszahlungen, die zum Beispiel fällig werden könnten, falls der Spieler in die Weltelf berufen wird oder FIFA-Weltfußballer werden würde".

Diese Bonuszahlungen beleuchtet Benfica selbst genauer. Laut den Portugiesen kann die Ablösesumme um bis zu 45 Millionen Euro ansteigen. Dann beliefe sich der Gesamtwert des Transfers auf 80 Millionen Euro.

Renato Sanches im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.