Wunsch nach Einsatz von Video-Schiedsrichtern

Infantino will Videobeweis

SID
Dienstag, 19.04.2016 | 20:57 Uhr
Gianni Infantino ist als FIFA-Präsident Nachfolger von Sepp Blatter
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Gianni Infantino wünscht sich für die WM 2018 in Russland die Einführung des Videobeweises. "Ich hoffe, dass die WM 2018 das erste Turnier sein wird, bei dem Video-Schiedsrichter eingesetzt werden und damit die Entscheidungen der Referees noch klarer und besser werden", sagte Infantino.

"Wir testen in den kommenden zwei Jahren den Video-Schiedsrichter und werden dann im März 2018 entscheiden, ob dies eine Verbesserung ist oder nicht. Ich gehe aber davon aus, dass wir die neuer Technologie nutzen", so der FIFA-Boss bei einem Besuch in Russland

Der Football Association Board (IFAB), die Regelhüter des Fußballs, hatten im März eine Versuchsphase für die Technologie beschlossen. An der zweijährigen Testphase mit einem Videoschiedsrichter beteiligen sich auch die DFL und der DFB.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung