Dunga verzichtet auf zahlreiche Stars

Von SPOX
Samstag, 30.04.2016 | 12:33 Uhr
Dunga hat das vorläufige Aufgebot der Brasilianer für die Copa America im Sommer bekannt gegeben
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nationaltrainer Carlos Dunga hat seinen vorläufigen 40-Mann-Kader für die Copa America Centenario (3. Juni - 26. Juni) bekannt gegeben. Neben Neymar, der lediglich an den Olympischen Spielen in Rio teilnehmen wird, verzichtet der 52-Jährige auf weitere Topstars.

Auch die Abwehrspieler David Luiz, Thiago Silva (beide PSG) und Marcelo (Real Madrid) werden beim Jubiläumsturnier in den USA überraschend nicht dabei sein. Bayerns Flügelspieler Douglas Costa sowie Liverpools Offensivduo Philippe Coutinho und Roberto Firmino führen das Aufgebot an.

Neben Wolfsburgs Luiz Gustavo und Altstar Kaka setzt Dunga auch auf drei China-Legionäre - vor Beginn des Turniers muss er seinen Kader jedoch noch auf 23 Spieler reduzieren. Brasilien trifft in der Vorrunde auf Ecuador, Haiti und Peru.

Brasiliens vorläufiger 40-Mann-Kader:

Torhüter: Alisson (Internacional), Marcelo Grohe (Gremio), Diego Alves (Valencia), Ederson (Benfica).

Abwehr: Daniel Alves (Barcelona), Fabinho (Monaco), Fagner (Corinthians), Alex Sandro (Juventus), Douglas Santos (Atletico Mineiro), Filipe Luis (Atletico Madrid), Gabriel Paulista (Arsenal), Gil (Shandong Luneng), Jemerson (AS Rom), Marquinhos (PSG), Miranda (Inter Mailand).

Mittelfeld: Rodrigo Caio (Sao Paulo), Casemiro (Real Madrid), Elias (Corinthians), Fernandinho (Manchester City), Luiz Gustavo (Wolfsburg), Rafinha Alcantara (Barcelona), Walace (Gremio), Felipe Anderson (Lazio), Kaka (Orlando City), Lucas Lima (Santos), Lucas Moura (PSG), Oscar (Chelsea), Paulo Henrique Ganso (Sao Paulo), Philippe Coutinho (Liverpool), Renato Augusto (Beijing Guoan), Willian (Chelsea), Alex Teixeira (Jiangsu Suming), Douglas Costa (Bayern München).

Angriff: Firmino (Liverpool), Gabriel (Santos), Gabriel Jesus (Palmeiras), Hulk (Zenit), Ricardo Oliveira (Santos), Jonas (Benfica), Luan (Gremio).

Die Selecao im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung