Fussball

Verband schließt Krim-Klubs aus

SID
Der russische Verband beugt sich der UEFA
© getty

Der russische Fußball-Verband RFU hat die drei Vereine der Halbinsel Krim wie von der Europäischen Fußball-Union UEFA gefordert wieder vom Spielbetrieb der dritten russischen Liga ausgeschlossen.

Das bestätigte RFU-Boss Nikolai Tolstych der Nachrichtenagentur ITAR-TASS.

Russland hatte nach der Annexion der Halbinsel im vergangenen März die ukrainischen Erstligaklubs aus den Städten Simferopol, Sewastopol und Jalta in seinen Spielbetrieb integriert. Der ukrainische Verband hatte den Wechsel der Klubs abgelehnt, da die Ukraine die Krim als eigenes Territorium ansieht.

Daher untersagte die UEFA Anfang Dezember den Start von Krim-Klubs in russischen Wettbewerben. Als mögliche Konfliktlösung erscheint nun die Schaffung einer eigenen Krim-Liga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung