Nachfolger von Jochen Dries

Sion holt zum vierten Mal Tholot

SID
Mittwoch, 17.12.2014 | 15:08 Uhr
Didier Tholot (r.) war zuletzt beim SC Bastia als Assistent von Claude Makelele angestellt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der Schweizer Erstligist FC Sion setzt bei der Nachfolge des zurückgetretenen deutschen Trainers Jochen Dries auf einen alten Bekannten. Der Tabellenvorletzte der Super League verpflichtete den Franzosen Didier Tholot.

Tholot war bereits einmal als Spieler, einmal als Spielertrainer und einmal als hauptamtlicher Coach beim Klub aus dem Wallis tätig.

Tholot (50) war zuletzt Assistent des französischen Ex-Nationalspielers Claude Makelele beim SC Bastia. Nachdem dieser am 3. November entlassen wurde, lehnte er "aus Loyalität" die Nachfolge ab.

Der 67-Jährige Dries war Anfang Dezember nach nur drei Monaten zurückgetreten.

Der FC Sion im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung