Nach Fanattacke auf Spieler

Derby in Tel Aviv abgebrochen

SID
Dienstag, 04.11.2014 | 09:28 Uhr
Das Derby zwischen Hapoel und Maccabi zählte in der Vergangenheit zu den brisanteren seiner Art
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Das israelische Derby zwischen Hapoel und Maccabi Tel Aviv ist von einer Fanattacke auf einen Spieler überschattet und in der Folge abgebrochen worden.

Ein Fan von Hapoel war in der 34. Minute auf den Platz gestürmt und hatte Maccabi-Spieler Eran Zahavi tätlich angegriffen. Zahavi, früher für Hapoel aktiv, hatte zuvor den Ausgleich zum 1:1 erzielt.

Weil sich der Spieler gegen die Attacken wehrte, wurde er vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen. Nachdem kurz darauf auch Fans von Maccabi auf den Platz stürmten, wurde das Spiel kurze Zeit später abgebrochen. Zehn Fans wurden im Anschluss festgenommen.

Strafrechtliche Untersuchung

Hapoels Manager Eyal Berkovic verurteilte die Attacke umgehend: "Ich sage schon seit Jahren, dass Derbys hier fast wie Kriege sind. Das ist ein schwarzer Tag."

Der israelische Fußballverband IFA will im Laufe der Woche über Sanktionen gegen beide Klubs entscheiden. Israels Justizministerin Tzipi Livni kündigte an, dass die Vorfälle strafrechtlich untersucht werden. Nach Möglichkeit sollen "abschreckende" Urteile verhängt werden, da Gewalt im Sport sich zur "nationalen Plage" entwickele.

Alles zu Maccabi Tel Aviv

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung