Wenger: FCB kommt nicht an Barca ran

SID
Mittwoch, 19.02.2014 | 18:15 Uhr
Arsene Wenger trainiert den FC Arsenal seit 1996
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Live
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Arsenals Trainer Arsene Wenger vergleicht den FC Bayern München vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen mit dem FC Barcelona. Gegen beide Teams schied Arsenal in den vergangenen Jahren in der Königsklasse aus, doch die Katalanen habe ihn mehr beeindruckt als der deutsche Rekordmeister.

Ich war von Barcelona auf ihrem Höhepunkt am meisten beeindruckt, aufgrund der Geschwindigkeit ihres Passspiels und ihres Spiels insgesamt", erklärte Wenger auf einer Pressekonferenz: "Die erste halbe Stunde in unserem ersten Aufeinandertreffen im März 2010 im Emirates war das Beste, was ich jemals von einem Gegner gesehen habe. Hoffentlich werde ich am Mittwochabend nicht den gleichen Eindruck haben."

In der Saison 2009/2010 schied Wengers Arsenal mit einem 2:2 zuhause und einem 1:4 in Barcelona im Viertelfinale der Champions League aus, ein Jahr später war im Achtelfinale erneut gegen die Katalanen Schluss (2:1, 1:3). In der vergangenen Saison war dann der FC Bayern ebenfalls in der Runde der letzten 16 Endstation für die Londoner (1:3, 2:0).

"Barca kann jeden überraschen"

Darüber hinaus betonte Wenger, dass Barca auch in dieser Saison noch eine große Rolle in der Königsklasse spielen könnte: "Sie sind noch nicht fertig. Sie haben Neymar, Messi, Fabregas, Iniesta. Das sind keine gewöhnlichen Spieler, das sind Topspieler. Sie können dieses Jahr wieder jeden überraschen."

Anders sehe da die Situation bei Bayern aus: "Sie haben letztes Jahr die Meisterschaft, den Pokal, die Champions League und den Weltpokal gewonnen. Wie sollen sie sich noch verbessern? Vielleicht kann man sich in der Spielweise immer verbessern, aber wenn sie die gleichen Erfolge wiederholen, können sie sagen, dass sie sich verbessert haben. Erfolge zu wiederholen ist nämlich viel schwieriger."

Arsene Wenger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung