"Man sollte sein Blatt nicht überreizen"

Kahn warnt Kroos

Von David Wünschel
Mittwoch, 19.02.2014 | 15:29 Uhr
Toni Kroos zögert noch mit der Vertragsverlängerung
© getty
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Die Torwartlegende des FC Bayern München gibt Toni Kroos Tipps in puncto Vertragsverhandlungen. Einen fitten Bastian Schweinsteiger hält Oliver Kahn auch unter der Regie von Pep Guardiola für unverzichtbar.

Der Vertrag von Toni Kroos bei den Bayern läuft im Sommer 2015 aus. Der Verein will vorzeitig verlängern, Kroos zögert noch. "Man sollte sein Blatt als Spieler solch einem Verein gegenüber nicht überreizen", rät Kahn im "AZ"-Interview. "Ich habe in meiner Karriere viele gesehen, die meinten, sie müssten besonders hoch pokern mit dem FC Bayern, sind dann bei einem anderen Verein gelandet und haben das letztlich immer bereut."

Zuletzt hatte Kroos nach einer Auswechslung seinem Unmut Platz gemacht und die Handschuhe vor die Auswechselbank geschmissen. "So etwas wird sich keiner der Spieler mehr erlauben können", behauptet der dreimalige Welttorhüter: "Bei Guardiola bekommt jeder Spieler ein großes Problem, der eigene Belange vor die der Mannschaft stellt."

Schweinsteiger ein zentraler Spieler

Während der 23 Jahre alte Kroos unter Pep Guardiola im offensiven Mittelfeld gesetzt ist, bekam Bastian Schweinsteiger nach seiner Verletzung zuletzt nur wenig Einsatzzeit. "Wenn er wieder fit ist, dann wird er sich auch durchsetzen. Er ist für Pep ein zentraler, wichtiger Spieler, er weiß, was er an ihm hat", so Kahn.

Am Mittwochabend treten die Bayern im Emirates Stadium gegen Arsenal an. Guardiola werde abwägen, ob Schweinsteiger wieder richtig fit ist, erklärt Kahn. "Vor allem in Spielen, in denen es nicht so richtig läuft, kristallisieren sich die wirklich wichtigen Charaktere heraus. Da kann man sich auf Bastian verlassen."

Alles zu den Bayern

.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung