Neuer Bondscoach nach WM?

Medien: Hiddink löst van Gaal ab

Von Ben Barthmann
Samstag, 14.12.2013 | 16:06 Uhr
Guus Hiddink ist zurzeit ohne Job
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Trainer Guus Hiddink steht nach niederländischen Medienberichten kurz vor der Rückkehr zur niederländischen Nationalmannschaft und soll die Nachfolge von Louis van Gaal antreten. Der Vertrag gilt wohl bis 2018.

Wie "De Telegraaf" berichtet, steht Hiddink nach seiner Amtszeit von 1994 bis 1998 erneut vor einem Engagement als Trainer der Elftal. Der 67-Jährige soll nach der Weltmeisterschaft 2014 die Nachfolge von Louis van Gaal antreten. Dieser hatte bereits angekündigt, seinen Vertrag unabhängig vom Ergebnis der bevorstehenden WM nicht zu verlängern.

Der niederländische Verband KNVB soll sich mit dem zuletzt vereinslosen Hiddink nun auf ein Arbeitspapier geeinigt haben, dass sowohl für die EM 2016 in Frankreich als auch die WM 2018 in Russland gilt. Der erste Kontakt hatte bereits vor mehreren Wochen stattgefunden.

"In aller Ehrlichkeit: ich habe mich gefragt, ob ich noch genug Frische für die Entwicklungen habe, die uns erwarten", sagte Hiddink damals: "Wenn ich denke, dass ich diese aufbringen kann, würde ich es tun."

Oranje im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung