Neuer Vertrag für Ex-DFB-Trainer

Vogts verlängert in Aserbaidschan

SID
Donnerstag, 19.12.2013 | 10:49 Uhr
Weiter auf der Bank: Berti Vogts bleibt Aserbaidschan treu
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts wird die Nationalmannschaft von Aserbaidschan auch in der Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich betreuen. Der 67-Jährige verlängerte seinen Vertrag um weitere zwei Jahre.

Das gab der nationale Verband AFFA am Donnerstag bekannt. Damit wird Vogts Aserbaidschan seit seinem Amtantritt im März 2008 zum vierten Mal durch eine Qualifikationsrunde für ein großes Turnier führen.

Vogts, der von 1990 bis 1998 die DFB-Auswahl trainierte und diese 1996 zum EM-Titel führte, will mit Aserbaidschan den Aufwärtstrend fortsetzen. In der Qualifikation zur WM 2010 holte er mit seiner Mannschaft fünf Punkte, in den Gruppenspielen zur EM 2012 sieben und in der Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien immerhin neun Punkte.

Laut AFFA soll Vogts weiter engen Kontakt zu den Vereinstrainern halten. "Wir geben keine Ziele vor, aber es wäre schön, mehr junge und vielversprechende Spieler in der Mannschaft zu sehen", erklärte AFFA-Präsident Rownag Abdullajew.

"Wie wir alle wissen, wollen wir in Baku Spiele bei der EM 2020 ausrichten. Insofern wir da eine Chance haben, wollen wir natürlich gute Leistungen abliefern."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung