Europa League: Ex-Dortmunder gegen Fenerbahce dabei

Mourinho nominiert Mkhitaryan für EL-Spiel

SID
Mittwoch, 02.11.2016 | 12:12 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nach der überraschenden Wende bei Bastian Schweinsteiger darf auch Henrikh Mkhitaryan bei Manchester United wieder auf bessere Zeiten hoffen. Der Ex-Dortmunder wurde von Teammanager Jose Mourinho in das 21-köpfige Aufgebot für das Europa-League-Spiel am Donnerstag beim türkischen Klub Fenerbahce Istanbul (19.00 Uhr im LIVETICKER) berufen.

Mkhitaryan, der für 42 Millionen Euro vom BVB nach Manchester gewechselt war, wurde von Mourinho zuletzt nicht mehr berücksichtigt. Seinen letzten Einsatz hatte er am 10. September beim 1:2 gegen den Lokalrivalen Manchester City.

Nach überstandener Muskelverletzung stand Mkhitaryan in den beiden vergangenen Ligaspielen nicht mehr im Kader. Insgesamt stand er erst 104 Minuten für seinen neuen Klub auf dem Platz.

Nicht zum Aufgebot für die Europa League steht Bastian Schweinsteiger, der für diesen Wettbewerb nicht gemeldet war. Der ehemalige Nationalmannschafts-Kapitän durfte am vergangenen Montag erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren, nachdem er zu Saisonbeginn von Mourinho aus dem Kader verbannt worden war. Wann Schweinsteiger aber wieder zum Einsatz kommt, ist offen.

Für Manchester verläuft die Saison unter Mourinho bisher alles andere als nach Wunsch. Deshalb waren zuletzt die Rufe nach Schweinsteiger auch bei den Fans immer lauter geworden.

Alle Infos zu Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung