Ex-United-Star unzufrieden mit Henrikh Mkhytaryan

Ferdinand fordert den Einsatz von Mkhitaryan

Von SPOX
Dienstag, 01.11.2016 | 23:18 Uhr
Henrikh Mkhitaryan konnte bislang noch nicht überzeugen
Advertisement
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)

Rio Ferdinand versteht nicht, warum Henrikh Mkhitaryan für Manchester United derzeit nicht zum Einsatz kommt. Der Armenier wartet nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund im Sommer weiter auf seinen ersten Startelfeinsatz für die Red Devils.

Im Interview mit dem Evening Standard drückte der frühere United-Verteidiger sein Unverständnis aus: "Ich weiß nicht, was mit Mkhitaryan passiert ist. Weiß jemand, wo er ist? Wie man hört, ist er fit und trainiert gut, aber man sieht ihn trotzdem nie im Trikot von Manchester United."

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN

United überwies für den 27-Jährigen umgerechnet 42 Millionen Euro an Dortmund. Aufgrund dieser Summe könne man schon mit Einsätzen rechnen, so Ferdinand weiter. Laut Aussagen von Trainer Jose Mourinho sei der Mittelfeldspieler bei "100 Prozent", trotz allem stand er beim 0:0 gegen den FC Burnley zuletzt nicht im Kader des englischen Rekordmeisters.

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung