Vor Europa League-Spiel OSC gegen Everton

Lille: Polizei setzt Tränengas ein

SID
Donnerstag, 23.10.2014 | 18:38 Uhr
Nach dem Einsatz der Polizei entspannte sich die Lage in Lille
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Sao Paulo -
Fluminense
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Vor dem Europa-League-Spiel in der Wolfsburger Gruppe H zwischen dem französischen Vertreter OSC Lille und dem FC Everton ist es in der nordfranzösischen Stadt zu Ausschreitungen zwischen den Fanlagern gekommen.

Einer offiziellen Mitteilung zufolge setzte die französische Polizei Tränengas gegen eine Gruppe von Everton-Fans ein. Mit dem Rückzug der Polizei soll sich die Lage entspannt haben.

Nach Angaben der Präfektur wurde mindestens ein Anhänger verletzt. Der FC Everton erklärte auf seiner Homepage, zwei Fans seien zu Schaden gekommen. Die Toffees forderten ihre Anhänger weiterhin auf, sich vom zentralen Platz der Stadt fernzuhalten.

Bereits in der Nacht zum Donnerstag sollen die Ordnungskräfte zu Tränengas gegriffen haben, um eine Attacke maskierter OSC-Anhängern auf eine Bar mit Everton-Fans zu unterbinden. Mehr als 800 Polizeikräfte sind rund um das Spiel im Einsatz.

Alle Infos zur Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung