ManUtd: Geschichte schreiben im Verlierer-Cup

Von SPOX
Donnerstag, 16.02.2012 | 13:21 Uhr
Wayne Rooney will auch in Europa jubeln und ManUtd den ersten EL-Titel bescheren
© Getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Manchester United sieht den Abstieg in die Europa League als Herausforderung und könnte Historisches erreichen. Stadtrivale City verneigt sich vor dem Titelverteidiger. Bei Lazio - Atletico kommt es zu einem Treffen alter Freunde aus Bremer Zeiten. Schalke ist zur Wiedergutmachung verpflichtet und Hannover will nichts dem Zufall überlassen.

Ajax Amsterdam - Manchester United (18.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Im Duell der zwei "Champions-League-Absteiger" geht es vor allem um Wiedergutmachung. Beide sind am letzten Spieltag gestrandet. Manchester United scheiterte sensationell an Basel, während Ajax von Real Madrid rausgekickt wurde.

Für United könnte der Trip in die Niederlande der Anfang eines historischen Erfolges sein: Sie könnten mit einem Turniersieg das fünfte Team werden, das alle drei UEFA-Wettbewerbe gewinnt. Das gelang bislang nur Barcelona, Bayern, Juventus und Ajax.

Wayne Rooney gab die Richtung vor: "Wir wollen ins Finale und versuchen, es zu gewinnen." Und er fügte hinzu: "Es wäre großartig, Teil des ersten United-Teams zu sein, das diese Trophäe gewinnt." Außerdem wird es Manchesters erster Europapokalauftritt außerhalb der Champions League seit 1995/96 sein.

Die Gastgeber reitet derzeit nicht gerade auf einer Welle des Erfolges. Der Sieg am Wochenende gegen NAC Breda war Amsterdams erster Dreier im Kalenderjahr 2012. Damit belegt Ajax in der Ehrendivision nur noch Platz sechs.

Zudem wird Ajax von argen Verletzungssorgen geplagt. Unter anderem fehlen Mittelfeldass Theo Janssen sowie die Abwehrrecken Gregory van der Wiel und Andre Ooijer.

Trainer Frank de Boer hat derweil großen Respekt vor dem Gegner: "Über Jahre hinweg war die mannschaftliche Geschlossenheit Uniteds Stärke. Es ist eine Stärke von Ferguson, dass jeder alles fürs Team gibt, immer und immer wieder."

Auf Seiten der Engländer fällt mit Ryan Giggs, Nemanja Vidic, Dimitar Berbatov sowie dem geschonten Patrice Evra ebenfalls eine Reihe großer Namen aus. Sie stehen aber im Gegensatz zu Ajax in der Premier League recht ordentlich da und sind Tabellenführer City dicht auf den Fersen.

Sir Alex Ferguson sieht die Europa League, die gerne als kleiner Bruder der Champions League oder gar als Verlierer-Cup bezeichnet wird, nicht als Abstieg, vielmehr als Chance: "Wir haben viele junge Spieler, die noch nicht so viel Erfahrung in Europa haben. Die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb allein sollte schon Motivation genug für sie sein."

Auch für den Gegner hatte der United-Coach lobende Worte: "Ich respektiere die Ajax-Historie, was Ajax in so vielen Jahren geleistet hat, wie sie es geschafft haben, immer im selben System mit gleicher Taktik zu spielen. Das ist fantastisch."

Viktoria Pilsen - FC Schalke 04 (18.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Nach der bitteren 0:3-Niederlage am vergangenen Bundesligaspieltag haben die Schalker die Möglichkeit auf Wiedergutmachung. Dafür müssen die Knappen in der Zwischenrunde der Europa League nach Pilsen zum tschechischen Meister reisen.

"Wir wissen, dass wir kein gutes Spiel gegen Mönchengladbach abgeliefert haben. Aber das Schöne am Fußball ist, dass man schon einige Tage später alles wieder gut machen kann", wird Marco Höger auf der Homepage der Köigsblauen zitiert.

Mit auf den Weg ins verschneite Tschechien machten sich auch Jermaine Jones und Jefferson Farfan. Jones, der in der Bundesliga eine achtwöchige Sperre nach dem üblen Foul an Marco Reus absitzen muss, könnte also zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz im Jahr 2012 kommen. Farfans Einsatz ist noch ungewiss, da er die letzten Trainingstage aufgrund einer starken Erkältung verpasste.

Ebenso fraglich ist, ob Stürmer-Star Raul auflaufen wird. "Wir müssen sehen, ob er spielen kann", sagte Trainer Huub Stevens am Mittwoch. Der Spanier laboriert seit einigen Wochen an einer Wadenverletzung.

Der Gegner aus Pilsen gelangte über die Champions-League-Gruppenphase in die Europa League. Dort zogen sich die Tschechen achtbar aus der Affäre und trotzten dem AC Milan nach 0:2-Rückstand ein 2:2-Unentschieden ab.

Deshalb warnte auch S04-Kapitän Benedikt Höwedes seine Teamkollegen gegenüber im "Kicker": "Wer in der Champions League in einer starken Gruppe hinter dem FC Barcelona und AC Mailand immerhin Dritter wird, muss über fußballerische Qualität verfügen."

Zudem unterstreicht er die Ambitionen der Schalker: "Das wird keine einfache Aufgabe, aber unser Ziel bleibt es, in der Europa League so weit wie möglich zu kommen."

Pilsen muss indes einen herben Rückschlag einstecken: Verteidiger David Bystron wurde aufgrund eines Dopingvergehens zu zwei Jahren Sperre verurteilt.

Lazio Rom - Atletico Madrid (18.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Das Aufeinandertreffen von Lazio Rom und Atletico Madrid im Stadio Olimpico steht ganz unter dem Stern alter Freundschaften. Nicht nur treffen die einstigen Bremer Offensivkräfte Miroslav Klose (Lazio) und Diego (Atletico) aufeinander, sondern auch für den Trainer der Spanier ist es ein Wiedersehen der besonderen Art.

Diego Simeone spielte einst beim italienischen Hauptstadtklub und gewann im Jahr 2000 das Double. Ein Moment blieb ihm dabei besonders in Erinnerung: "Ich war vier Jahre bei Lazio und in einer Saison (2001/02) kämpfte ich mit einer Knieverletzung. Ich werde nie den Moment vergessen, als ich von meiner Knieverletzung zurückkam und sie (die Fans) mich begrüßten - es war einfach großartig."

Lazio qualifizierte sich für die Zwischenrunde mittels eines zweiten Platzes in Gruppe D hinter Sporting Lissabon und vor dem FC Vaslui und dem FC Zürich. In der Serie A ist man Dritter. Personell geht Lazio ersatzgeschwächt ins Spiel: Unter anderem fallen Christian Brocchi, Stefano Mauri und Kapitän Tommaso Rocchi aus.

Dies gibt Coach Edy Reja jedoch die Möglichkeit, ein paar jüngere Spieler Europacup-Luft schnuppern zu lassen. Der Trainer klingt jedoch vor diesem Hintergrund nicht unbedingt freudig erregt: "Es ist keine gute Situation, wenn so viele Spieler fehlen. Ich dachte, dass ich gegen Atletico mit einer adäquateren Mannschaft antreten würde. Aber ich bin zuversichtlich, dass man sich auf alle, die letztlich spielen werden, verlassen kann."

Atletico belegt derzeit nur Rang sechs in der Primera Division, jedoch nur einen Punkt hinter dem Vierten Levante. Die Zwischenrunde erreicht haben die Madrilenen mit dem Sieg in Gruppe I. Dabei ließ man Udinese, Celtic und Stade Rennes hinter sich. In Rom kann man wieder auf die Abwehrspieler Diego Godin und Joao Miranda zurückgreifen.

Beide fehlten am Samstag beim 0:0 in Santander. Tiago und Kapitän Antonio Lopez sind dagegen weiterhin außer Gefecht. "Wir wissen, dass es ein hartes Spiel werden wird, aber es geht über 180 Minuten. Wir sind bereit und haben eine gute Dynamik. Die Mannschaft ist selbstbewusst und weiß, dass ein Tor wichtig ist", kündigte Außenverteidiger Filipe Lopez an.

Hannover 96 - FC Brügge (20.50 Uhr im LIVE-TICKER)

Auch für Hannover wird es in der K.o.-Runde der Europa League Ernst, die 96er müssen gegen den FC Brügge ran. Dabei kommt es zu einem deutschen Aufeinandertreffen auf den Trainerbänken.

Seit November 2011 trainiert Christoph Daum den belgischen Traditionsklub. Brügge belegt derzeit den zweiten Tabellenplatz in der heimischen Liga und geht dementsprechend selbstbewusst ins Spiel: "Eine Garantie kann ich geben: Wir wollen über uns hinauswachsen", sagte Daum.

Hannover-Trainer Slomka blickt dem Duell mit seinem deutschen Kollegen positiv entgegen: "Es ist für mich persönlich die erste Begegnung mit Daum, ich freue mich darauf".

Leider noch nicht dabei ist der ivorische Stürmer Didier Ya Konan, der erst gestern Abend vom Afrika Cup zurückerwartet wurde. Außerdem fällt weiterhin Verteidiger Christian Schulz aus, der aufgrund von Rückenproblemen passen muss.

An Selbstbewusstsein mangelt es den Hannoveranern trotzdem nicht. Die Roten sind seit acht Bundesligapartien ungeschlagen und dementsprechend wollen sie auftreten: "Wir sind heiß und wollen weiterkommen", sagte 96-Kapitän Steven Cherundolo.

Zudem sieht Hannover-Trainer Slomka seine Spieler gut auf den Gegner eingestellt: "Wir haben uns in einer intensiven taktischen Einheit auf das Spiel vorbereitet. Wir wollen einen Sieg nicht allein dem Glück überlassen."

FC Porto - Manchester City (20.50 Uhr im LIVE-TICKER)

Auch in dieser Begegnung treffen zwei Ex-Champions-League-Teilnehmer aufeinander. Der FC Porto ist allerdings der Titelverteidiger der Europa League und somit naturgemäß heiß auf einen erneuten Triumph. Bei den Gästen war die EL sicher nicht Teil der Jahresplanung, wollten sie doch in der Königsklasse für Furore sorgen.

Doch nun will man eben den nächstbesten Wettbewerb gewinnen: "Es ist lange her, dass Manchester City eine Trophäe in Europa gewonnen hat, aber letztes Jahr haben wir auch den FA Cup nach langer Zeit mal wieder gewonnen", so Trainer Roberto Mancini.

Der FC Porto belegt nach dem Triple im Vorjahr derzeit Platz zwei der portugiesischen Liga, fünf Punkte hinter Erzrivale Benfica. Man ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst, setzt aber auf die eigene Heimstärke: "Es ist immer gut, die Unterstützung (der eigenen Fans) zu haben, denn es gibt für uns kein besseres Stadion als unseres", wie Trainer Vitor Pereira stolz verkündete.

Auf Neuzugang Marc Janko wird man jedoch krankheitsbedingt verzichten müssen. Zur Taktik äußerte sich der Nachfolger von Andre Villas-Boas auch: "Unsere Intention ist es, den Ball zu halten. Das ist unser Stil und es ist das, was wir versuchen umsetzen."

Auf Seiten der Premier-League-Tabellenführer hat man großen Respekt und sieht es nicht unbedingt als Vorteil an, zuerst auswärts anzutreten: "Normalerweise ist es besser, das erste Spiel auswärts zu haben, aber in diesem Fall gilt das nicht, denn beide Spiele werden unberechenbar sein. Porto hat sehr gute Spieler, ihre Flügel sind sehr schnell und sie verteidigen gut - sie sind sicherlich eines der besten Teams in Europa", so Mancini.

Ein Vorteil dürfte es sein, dass mit Kolo und Yaya Toure zwei Leistungsträger vom Afrika Cup zurückkehren. Und Mario Balotelli steht nach vier Spielen Sperre in der Liga wieder zur Verfügung.

Die Europa League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung