Sticht Vaslui Kloses Lazio Rom aus?

SID
Mittwoch, 14.12.2011 | 10:47 Uhr
Steht mit Lazio Rom vor dem vorzeitigen Aus in der Europa League: Miroslav Klose
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Premier League
Live
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Live
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur

Miroslav Klose und Lazio Rom müssen am 6. Spieltag der Europa League auf einen Patzer von No-Name-Truppe FC Vaslui hoffen (19 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky), um den Einzug in die Zwischenrunde noch perfekt zu machen. Doch Trainer Edy Reja spricht lieber über den nächsten Gegner in der Serie A.

Am Sonntag war es noch einmal gut gegangen für Lazio Rom. Miroslav Klose rettete mit seinem zweiten Tor des Abends drei Minuten vor dem Ende doch noch den knappen 3:2-Sieg beim Tabellenletzten US Lecce.

Lazio ist bei der Hatz um den Titel in der Serie A weiter mit dabei. Am Mittwoch aber könnte in der Europa League schon alles vorbei sein. Das vorzeitige Aus nach der Gruppenphase ist, realistisch betrachtet, sogar ziemlich wahrscheinlich.

Lazio, PSG und Spurs auf fremde Hilfe angewiesen

Beim Heimspiel gegen Sporting Lissabon liegt das Weiterkommen nicht mehr in Römer Hand - stattdessen muss der FC Vaslui beim Letzten FC Zürich ein schlechteres Ergebnis erzielen. Klose wird zunächst ohnehin tatenlos draußen sitzen.

Nicht nur Lazio, auch Paris St. Germain und Tottenham Hotspur sind am sechsten Spieltag auf fremde Hilfe angewiesen. Mit der Herabstufung der Champions-League-Topteams Manchester United und City bahnt sich also eine wahre Dialyse der Top-Mannschaften an in diesem Wettbewerb.

Doch weil in diesem Jahr die Verlierer so prominent sind, könnte der durch die üppige Gruppenphase weiter verwässerte UEFA-Cup-Nachfolger auch im neuen Jahr ungewohnt attraktiv weitergehen.

Tottenham vor dem Aus

Ohnehin drängt sich der Verdacht auf, dass der eine oder andere Topverein ein Ausscheiden in der Europa League billigend in Kauf nimmt - weil die Klubs nur einen Bruchteil der Einnahmen zu erwarten haben und weil der Termin-Kalender ohnehin schon proppenvoll ist.

Für Tottenham und PSG ist die Teilnahme an der Champions League im kommenden Jahr unbestritten wichtiger, als sich durch das riesige Teilnehmerfeld der Europa League zu kämpfen - um dafür kaum adäquat entschädigt zu werden.

Spurs-Trainer Harry Redknapp hat in den bisherigen fünf Partien daher auch meist ein besseres B-Team aufs Feld geschickt. Während die Nord-Londoner in der Liga elf Spiele ungeschlagen blieben, gelangen international nur zwei Siege aus fünf Spielen.

Durchhalte-Rhetorik bei Lazio

Auch bei Lazio Rom wird am Mittwoch wieder fleißig rotiert, teils notgedrungen wegen der vielen Verletzten, nachdem auch Keeper Federico Marchetti ausfällt. Teils aber auch, weil das Liga-Topspiel gegen Udinese Calcio am Sonntag viel höhere Wichtigkeit besitzt.

"Ich werde den Spielern Platz einräumen, die bisher wenig gespielt haben", sagte Coach Edy Reja, der die meiste Zeit bei der Abschlusskonferenz am Dienstag lieber über die Stärken von Udine plauderte. Er rechne nicht mit irgendwelchen Geschenken, sagte Reja in Richtung Zürich.

Weil beim FC Vaslui in der letzten Runde nicht mehr als ein 0:0 heraussprang, muss Lazio hoffen, dass der abgeschlagene Tabellenletzte aus Zürich gegen die Rumänen etwas reißt. Vaslui darf dort nicht gewinnen, sonst ist der Klose-Klub wegen des verlorenen direkten Vergleichs auf jeden Fall draußen.

Viel mehr als Durchhalte-Rhetorik bleibt den Verantwortlichen nicht: "Unsere Einheit ist unsere Stärke, es herrscht ein harmonisches Verhältnis", sagte Reja.

Europa League: Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung