Nach überstandenem Burn-out-Syndrom

Miller-Comeback bei 96 gegen Poltawa

SID
Mittwoch, 14.12.2011 | 10:41 Uhr
Markus Miller wird gegen Poltawa nach überstandener Burn-out-Erkrankung wieder im Tor stehen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Gut drei Monate nach seinem Burn-out-Syndrom kommt Torhüter Markus Miller bei Hannover 96 zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz bei den Profis.

Der 29-Jährige wird im sportlich bedeutungslosen Europa-League-Spiel der Niedersachsen am Donnerstag (18.45 Uhr im LIVE-TICKER) gegen Tabellenschlusslicht Worskla Poltawa aus der Ukraine zwischen den Pfosten stehen. Dies bestätigte 96-Trainer Mirko Slomka.

Chance für Reservisten

Die Norddeutschen hatten sich bereits vor dem letzten Spieltag vorzeitig als Gruppenzweiter für die Zwischenrunde im Februar 2012 qualifiziert.

Auch bei den Feldspielern dürfte Slomka einigen Reservisten wie Altin Lala, Mario Eggimann und Artur Sobiech eine Einsatzchance geben.

Miller hatte sich seit seiner Rückkehr in den Profikader vor drei Wochen langsam wieder an das Team herangetastet. Einem Regionalliga-Einsatz bei den 96-Amateuren folgte am vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen Bayer Leverkusen erstmals die Nominierung für den 18er-Kader.

Markus Miller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung