Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic kritisiert Helene-Fischer-Auftritt

Bobic rügt Helene Fischer und Grindel

Sonntag, 28.05.2017 | 10:30 Uhr
Helene Fischer trat in der Halbzeit des Finals auf
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic hat im Anschluss an das verlorene Pokalfinale in Berlin gegen den BVB die Halbzeitshow mit Helene Fischer gerügt. Auch DFB-Präsident Reinhard Grindel bekam sein Fett von Bobic weg.

Bei Eintracht Frankfurt war man verstimmt, dass DFB-Präsident Reinhard Grindel auf einer DFB-Veranstaltung im Vorfeld des Pokalfinals in Berlin geäußert hat, er gönne Borussia Dortmund aufgrund der Geschehnisse rund um den Anschlag auf den Mannschaftsbus den Sieg.

Daraufhin hat die Frankfurter Delegation geschlossen die Veranstaltung verlassen. Mit dieser Geschichte konfrontiert äußerte sich Eintrachts Sportvorstand Fredi Bobic: "Grindel ist ein junger Präsident und kann noch lernen."

Das Gespräch mit dem DFB wird der Verein laut Bobic deshalb aber nicht suchen. "Das interessiert mich nicht", so Bobic weiter. "Er muss seine Wortwahl selbst finden. Uns hat das nicht gefallen, das ist klar. Das hat glaube ich auch jeder gemerkt. Am Ende des Tages sage ich aber: Er ist noch ein junger Präsident und kann noch seine Erfahrungen sammeln."

Auch mit dem Halbzeitauftritt von Schlagerstar Helene Fischer war Bobic nicht einverstanden. Ob er Helene Fischer möge, wurde Bobic nach der Partie in der Mixed Zone gefragt. Seine Antwort: "Hat in einem Pokalfinale nichts zu suchen."

"Keine Lust auf Hollywood"

Nachfrage: Warum? "Weil wir Fußball spielen. Ich glaube, die wahren Fans des Fußballs haben in der Halbzeitpause keine Lust auf Hollywood", so der 45-Jährige.

Sein Fazit zur Partie fiel allerdings besonnener aus. Doch Bobic trauerte der starken Frankfurter Phase in der ersten Halbzeit nach, als die SGE nach dem Ausgleich und einem Pfostenschuss an der Führung schnupperte.

" In der ersten Halbzeit sind wir aufgetrumpft, da hatten wir phasenweise alles im Griff", meinte Bobic. "Dortmund besitzt mehr Qualität im Kader. Wir haben eine richtig gute Leistung gebracht. In der zweiten Halbzeit war der BVB einen Tick besser und hatte seine Torchancen. Hinten raus hat uns die Frische gefehlt. Es war dem Spiel nicht angemessen, dass es von einem Elfmeter entschieden wird, auch wenn er klar einer war."

Alle News zu Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung