Guardiola vor DFB-Pokal-Spiel

"Mit Respekt gegen Bochum"

SID
Dienstag, 09.02.2016 | 12:43 Uhr
Pep Guardiola warnt seine Mannschaft vor einem formstarken VfL Bochum
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Premier League
Live
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Live
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Live
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Pep Guardiola geht mit großem Respekt vor Trainer Gertjan Verbeek und dessen VfL Bochum ins DFB-Pokalviertelfinale beim Zweitligisten am Mittwoch (20.30 Uhr im LIVETICKER). "Sie spielen ein sehr gutes Angriffspressing, fast Mann gegen Mann - und wenn das passiert, steckt dahinter immer eine große Persönlichkeit", sagte Guardiola am Dienstag.

Der Katalane schätzt Verbeek, seit dieser ihm in seiner ersten Saison in Deutschland als Coach des 1. FC Nürnberg begegnete. "Der Charakter des Trainers spiegelt sich in seiner Mannschaft wider. Wenn man Bochum sieht - das ist wie damals in Nürnberg, die gleiche Mannschaft, die gleichen Ideen, der gleiche Spirit, die gleiche Motivation und Leidenschaft", sagte er.

Bochum habe in der Winterpause mit Bayer Leverkusen (2:1) und Borussia Mönchengladbach (5:2) zwei Topteams der Bundesliga bezwungen, warnte Guardiola seine Mannschaft. "Sie spielen sehr aggressiv, warten nicht, immer nach vorne. Sie haben einen guten Aufbau, kopfballstarke Spieler, schnelle Spieler auf der Seite und Qualität in der Mitte", führte er aus und betonte: "Es ist nur ein Spiel, ein Finale - und wir wollen weiter im Pokal dabei sein!"

Kimmich wieder IV

Helfen soll dabei erneut Youngster Joshua Kimmich als Innenverteidiger, dem Guardiola auf ungewohnter Position sogar als Dauer-Lösung ansieht. Weil Last-Minute-Zugang Serdar Tasci nach der langen Winterpause bei seinem Ex-Klub Spartak Moskau die Matchpraxis fehle, gebe es zu Kimmich im Moment auch keine Alternative, sagte Guardiola. Tasci wird nach überstandener Gehirnerschütterung aber wohl erstmals dem Kader angehören.

Guardiola rechnet auch mit Arturo Vidal (Schlag). Noch nicht festlegen wollte er sich bei Franck Ribéry und Mario Götze. "Bei Franck ist es vielleicht ein bisschen früh, aber es ist eine gute Nachricht, dass er wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Mario ist schon weiter", sagte er.

Sonderlob für Lewandowski

Seinen umworbenen Stürmerstar Robert Lewandowski bedachte Guardiola mit einem Sonderlob. "Er ist der professionellste Spieler, den ich je getroffen habe", sagte der 45-jährige.

Als Gründe für sein positives Urteil nannte der Coach: "In seinem Kopf sind 24 Stunden am Tag: Richtig essen, schlafen, trainieren. Er ist immer da, nie verletzt, weil er sich fokussiert auf diese Dinge."

In den ersten Monaten beim FC Bayern sei es schwer für den Angreifer gewesen, weil er sich erst habe zurechtfinden müssen. "Aber ich war immer sehr, sehr zufrieden mit ihm, vom ersten Moment an", sagte Guardiola.

Lewandowski hat bei den Bayern noch einen Vertrag bis 2019. Dennoch wird er immer wieder mit ausländischen Topklubs, vor allem Spaniens Rekordmeister Real Madrid, in Verbindung gebracht.

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung