DFB-Präsident Grindel sieht Verlängerung als Schachzug für WM 2018

Löw-Verlängerung: "Gebot der Klugheit"

SID
Sonntag, 13.11.2016 | 16:32 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

DFB-Präsident Reinhard Grindel sieht die vor Kurzem vollzogene Vertragsverlängerung mit Bundestrainer Joachim Löw bis 2020 als klugen Schachzug im Hinblick auf die WM 2018 in Russland. "Ich finde, es ist ein Gebot der Klugheit, mit einer klaren Vertragsgrundlage in ein Turnier zu gehen. Deshalb habe ich schon in Frankreich gesagt, dass wir mit Jogi verlängern wollen", betonte der Chef des DFB im Fußball-Talk Doppelpass bei Sport1.

Dann habe es Signale von seinem Berater an unseren Generalsekretär gegeben, "und dann haben wir es zeitnah fix gemacht. Etwas Besseres als Jogi Löw kann unserer Mannschaft nicht passieren", so Grindel. Die Motivation beim 56 Jahre alten Nationalcoach sei klar. Grindel: "Das Ziel, zum ersten Mal in der Geschichte des deutschen Fußballs einen WM-Titel zu verteidigen, ist für Jogi Löw eine große Herausforderung. Diesen Weg wollen wir gemeinsam gehen."

Angesprochen auf eine angebliche Ausstiegsklausel im Kontrakt mit dem seit 2006 beim DFB unter Vertrag stehenden Bundestrainer äußerte Grindel: "Über Vertragsinhalte spricht man nicht, deshalb werde ich dazu nichts sagen. Jogi Löw möchte gern nochmal Europameister werden, deswegen ist es ernst gemeint, dass wir bis 2020 zusammenarbeiten wollen. Wenn wir das WM-Endspiel nur um ein Tor verlieren sollten, dann ist das auch ein Erfolg."

Duelle gegen Fußball-Zwerge: "Gehört dazu"

Der DFB-Boss verteidigte nochmals die Zusammensetzung der Qualifikationsgruppen und Duelle wie zuletzt gegen den Fußball-Zwerg San Marino (8:0). "Wir sind zwar der größte Verband innerhalb der UEFA, aber wir sollten Respekt zeigen. Es gehört dazu, dass man gegen den eine oder andere kleine Nation spielt, das hat es schon immer gegeben", sagte Grindel.

Die Kritik von Bayern Münchens Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge am Kalender des Weltverbandes FIFA und den ständigen Unterbrechungen der nationalen Meisterschaften kann der DFB-Präsident nur bedingt mittragen:

"Wenn man sich den Kalender aber anschaut, dann kann man nicht sagen, dass keine Rücksicht auf die Vereine genommen wird. Wir haben fünf Doppelspieltage im September, Oktober, November, dann gibt es einen im März und einen im Juni. Jetzt gibt es zwar drei Unterbrechungen, aber die liegen am Beginn der Saison. Wenn es in die entscheidende Phase geht, haben wir nur noch eine Unterbrechung und das halte ich für vertretbar."

Alle News zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung