Ballack glaubt an Schweinsteiger

SID
Donnerstag, 24.03.2016 | 13:15 Uhr
Bastian Schweinsteiger hat sich erneut am Knie verletzt
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Live
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Michael Ballack glaubt trotz dessen erneuter Knieverletzung an die Teilnahme von Kapitän Bastian Schweinsteiger an der EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli).

Schweinsteiger müsse nun "zeigen, dass er bereit ist, alles zu tun, um es zu schaffen", sagte Ballack, bis zur seiner Verletzung kurz vor der WM 2010 selbst Kapitän der Nationalelf, der Tageszeitung Die Welt: "Das traue ich ihm zu."

Außerdem könne sich Schweinsteiger, der im Training am Dienstag einen Innenbandteilriss erlitt, der Unterstützung des Bundestrainers sicher sein. "Ich weiß, dass Joachim Löw alles versuchen wird, ihn mitzunehmen", erklärte Ballack: "Bedenken Sie, dass mit Klose, Lahm und Mertesacker drei Spieler nach der WM aufgehört haben, die enorm wichtig für die Mannschaft waren. Nun noch einen Führungsspieler zu verlieren, wäre bitter für den Bundestrainer."

Ballack glaubt, dass Löw "Schweinsteiger bis zum letzten Augenblick die Tür offen halten" werde: "Jeder Trainer braucht Spieler, die die Verbindung zum Team darstellen. So einer ist Schweinsteiger für Löw. Darum habe ich keinen Zweifel, dass er ihn der Bundestrainer auf jeden Fall mitnehmen wird, wenn die Chance besteht, dass er spielen kann."

Parallelen zu seiner Verletzung, nach der er nicht mehr in die Nationalmannschaft zurückkehrte, sieht der 39-Jährige nicht. "Ich habe mich im englischen Pokalfinale verletzt, nach dem letzten Ligaspieltag und nur drei Wochen vor Turnierbeginn. Da war nach der Diagnose sofort klar, dass die WM für mich gelaufen war", sagte der frühere Weltklasse-Spieler, der seine Karriere 2012 beendete: "Schweinsteiger hat noch zweieinhalb Monate Zeit. Da gibt es eine realistische Chance, auch wenn viele das derzeit bezweifeln."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung