Fussball

Lahm kritisiert junge DFB-Spieler

SID
Dienstag, 28.10.2014 | 20:24 Uhr
Philipp Lahm beendete nach der gewonnen Weltmeisterschaft seine Karriere im DFB-Trikot
© getty

Der zurückgetretene DFB-Kapitän der deutschen Weltmeistermannschaft, Philipp Lahm, ist froh über den Zeitpunkt seines Rücktritts. Ein Grund dafür sind offenbar die jungend Spieler im DFB-Team.

Im Magazin der "Süddeutschen Zeitung" sagt der Kapitän des FC Bayern, dass er froh sei, noch die ältere Generation mit Spielern wie Oliver Kahn oder Michael Ballack erlebt zu haben. Besonders dem Vergleich mit den Altstarts halten die aktuellen Toptalente offenbar nicht stand.

"Heute haben wir überragende junge Kicker", sagte Lahm, kritisierte aber umgehend die Verwöhntheit der Jugend: "Aber manchmal denke ich, dass es den Jungen, die so talentiert sind, vielleicht ganz gut getan hätte, mal das Tor tragen zu müssen."

EM 2016? Beim Grillen mit Freunden

Was die kommende Europameisterschaft in Frankreich 2016 angeht, so habe er konkrete Pläne, die aber nicht auf dem Platz liegen: "Ich freue mich jetzt schon drauf, die nächste EM mit Freunden beim Grillen anzuschauen."

Sehnsucht nach einem Länderspiel wird er dann wohl nicht haben. Schon direkt nach dem Titelgewinn bei der WM in Brasilien arbeitete er gezwungenermaßen am Abschied.

"Es ist so, dass mir meine Frau im Urlaub erst wieder erklären musste, dass man nicht Punkt sieben erscheinen muss, wenn die Küche ab sieben geöffnet ist", so Lahm über seine erste Umstellung.

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung