Große Ziele mit Arsenal und Deutschland

Özil: "Wir müssen alle schlagen"

SID
Samstag, 07.12.2013 | 13:27 Uhr
Mesut Özil läuft seit dieser Saison für den FC Arsenal auf
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Mesut Özil macht sich keine Gedanken darüber, ab welcher Runde die Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien gegen die ganzen großen Teams ran muss. Er will Weltmeister werden, deshalb müsse man ohnehin jeden schlagen. Der Offensivspieler schwärmte zudem vom FC Arsenal und sprach über seine Zeit bei Real Madrid.

Portugal, die USA und Ghana sind die Gegner der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in der WM-Gruppenphase 2014. Im Achtelfinale könnte es gegen Belgien oder Russland gehen, im Viertelfinale könnten Frankreich oder Argentinien warten.

Özil will sich mit solchen Gedankenspielen nicht beschäftigen. "Wir fahren nach Brasilien, um das Turnier zu gewinnen. Auf dem Weg dahin werden wir so oder so viele gute Mannschaften besiegen müssen. Von daher ist es egal, ob wir in einer frühen oder späten Phase des Turniers auf diese Mannschaften treffen. Wir müssen sie alle schlagen", sagte der gebürtige Gelsenkirchener dem "Guardian".

Özil: "Ich verspüre keinen Druck"

Bis es soweit ist, gilt Özils Konzentration ohnehin nur Arsenal. In der Premier League sind die Gunners Tabellenführer, in der Champions League genügt dem Team von Coach Arsene Wenger am letzten Spieltag beim SSC Neapel ein Punkt, um sicher ins Achtelfinale einzuziehen. Es läuft also gut.

"Wir funktionieren hervorragend als Team und das macht mich zuversichtlich. Wir haben sehr talentierte Spieler, deswegen denke ich, dass wir Großes erreichen können", meinte Özil dazu.

Außerdem blickte der frühere Bremen- und Schalke-Spieler auf seine Zeit bei Real Madrid zurück: "Real ist so ein großer Klub, bei dem der Druck so groß ist, weil du wirklich jedes einzelne Spiel gewinnen musst. Nachdem ich dort drei Jahre gespielt habe, ängstigt mich der Druck nicht mehr. Außerdem mache ich ja jeden Tag, was ich liebe. Ich liebe Fußball, darum verspüre ich dabei auch keinen Druck."

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung