Keine zeitnahe Wiederkehr in das DFB-Team

Kein Kießling-Comeback unter Löw?

Von Marco Heibel
Freitag, 04.10.2013 | 09:53 Uhr
Stefan Kießling wird wohl nicht mehr in die DFB-Elf zurückkehren
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
MoJetzt
Alle Highlights des Spieltags
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Trotz der Personalnot im deutschen Angriff wird es unter Joachim Löw offenbar kein Nationalmannschafts-Comeback von Bayer Leverkusens Torjäger Stefan Kießling geben. Hoffnungen auf eine Einladung können sich dagegen wohl die Dortmunder Roman Weidenfeller und Kevin Großkreutz machen.

Wie der "Kicker" berichtet, sollen sich Löw und Kießling am Dienstag in Leverkusen getroffen haben. In dem Gespräch soll der Bundestrainer dem Torschützenkönig der abgelaufenen Bundesliga-Saison mitgeteilt haben, dass es für ihn zeitnah kein Comeback im DFB-Team geben werde.

Nach Informationen der Zeitung hält Löw den 29-Jährigen zwar für einen guten Bundesliga-Stürmer, aber nicht für einen Angreifer von internationalem Format. Kießling absolvierte sein letztes von sechs A-Länderspielen beim Spiel um Platz drei bei der Weltmeisterschaft 2010.

Positive Signale nach Dortmund

Am Mittwoch reiste Löw nach Dortmund weiter, um mit BVB-Trainer Jürgen Klopp die Irritationen um Mats Hummels und weitere Spieler der Borussia auszuräumen. "Es war kein Problemlösungs-Gespräch", betonte der BVB-Coach. Man habe sich als Konsequenz aus den jüngsten Irritationen jedoch auf eine bessere Kommunikation verständigt.

Bei dem Gespräch, an dem DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke beteiligt war, soll auch über die Nationalmannschaftsperspektiven eines Dortmunder Duos gesprochen worden sein. Demnach kann der 33-jährige Keeper Roman Weidenfeller wohl noch in diesem Jahr mit einer Nominierung rechnen. Auch der zum Rechtsverteidiger umgeschulte Kevin Großkreutz, der sich zuletzt im Februar 2011 im Aufgebot der Nationalelf wiederfand, soll den Bundestrainer in den letzten Wochen beeindruckt haben.

Am Freitag wird Löw seinen Kader für die WM-Qualifikationsspiele gegen Irland (11.10.) und Schweden (15.10.) präsentieren.

Stefan Kießling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung