Keine Alternative für Schmelzer auf links

Von SPOX
Donnerstag, 11.10.2012 | 09:14 Uhr
Auf der Donnerstags-PK stellte sich Bundestrainer Joachim Löw den kritischen Fragen
© Getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Das DFB-Team steht vor zwei wichtigen Spielen in der WM-Quali: Die nächsten Gegner heißen Irland (Fr., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) und Schweden (16.10.). In der Donnerstags-Pressekonferenz äußerte sich Bundestrainer Joachim Löw zur Situation in der Abwehr, zu der Stimmung innerhalb der Mannschaft und seinen Erwartungen für das anstehende Spiel gegen Irland.

15.15 Uhr: Das soll's auch schon wieder gewesen sein. Morgen steht dann das Spiel an...

15.11 Uhr: ...über die wachsende Konkurrenzsituation: "Es hat sich eigentlich kaum verändert. 2008 wollten wir natürlich einiges verändern, deshalb haben wir mehr junge Spieler eingebaut. Seither haben wir wieder mehr Spieler zur Verfügung. Da erhöht sich die Konkurrenzsituation natürlich. Konkurrenzkampf ist aber nötig, schließlich gibt es bei der Nationalmannschaft keine Erbhöfe."

15.08 Uhr: ...über die Außenverteidigersituation: "Heiko Westermann kann auf mehreren Positionen spielen und hat eine sehr gute körperliche Präsenz. Gerade morgen könnte das auch sehr sehr wichtig sein, wie die Kopfballstärke. Man muss den Spielern auch ein bisschen Zeit, um sich international an dieses Tempo und diese Schnelligkeit und Dynamik und Drucksituation zu gewöhnen. Marcel Schmelzer hat zuletzt gegen Österreich kein gutes Spiel gemacht. In Dortmund spielt er auf der Position ein bisschen einfacher als in der Nationalmannschaft. Vielleicht braucht er noch ein bisschen Zeit und das eine oder andere Spiel, um sich da reinzufinden. Viel mehr Alternativen gibt es im Moment auch nicht. Die nächsten ein, zwei, drei, vier, fünf Monate müssen wir mit Marcel Schmelzer weiterarbeiten und das werden wir auch machen. Und natürlich auch versuchen, Alternativen zu schaffen. Die wir haben, einen Spieler individuell einen Spieler auf diesen Positionen weiterzuentwickeln. In der Bundesliga gibt es in der Tat auf den Außenverteidigerpositionen, gerade auch links, ganz ganz wenige Alternativen. Und ich kann sie mir auch nicht schnitzen."

15.06 Uhr: ...über Lukas Podolski: "Seine Entwicklung bei Arsenal finde ich sehr positiv. Ich habe den Wechsel immer befürwortet. Er ist einfach immer positiv, auch wenn er nicht spielt. Ich konnte bislang immer auf ihn zählen, seit vielen Jahren. Deshalb ist für uns unverzichtbar. Auch wenn er vielleicht nicht immer von Anfang an gespielt hat, halte ich große Stücke auf ihn."

15.04 Uhr: ...über Bastian Schweinsteigers Aussage: "Ich habe mit ihm gesprochen. Er hat mir seine Meinung und Gefühle während der EM geschildert. Er hatte dieses Gefühl und hat einige Dinge angesprochen, die man seiner Meinung nach verbessern könnte. Ich selbst sehe das ein wenig anders. Natürlich ist es schwer, die gute Stimmung über sieben Wochen aufrechtzuerhalten. Da kommt es mal zu Reibereien. Das kennen Bundesligisten nicht. Die Grundstimmung war aber gut, vielleicht nicht ganz so gut wie 2010. Damals waren die Voraussetzungen etwas besser. Einige Spieler waren vielleicht mit ihrer Bankrolle nicht ganz zufrieden, haben die Mannschaft aber immer unterstützt."

15.02 Uhr: ...über das Kräfteverhältnis: "Wir dürfen nicht glauben, dass die Iren das Spiel zu irgendeiner Zeit verloren geben. Aber wir wollen uns nicht nach den Iren richten, sondern müssen unser eigenes Spiel durchziehen und als Einheit auftreten."

15.00 Uhr: ...über das EM-Spiel der Iren gegen Spanien: "Das Ergebnis wirkt deutlich, aber Spanien hat sich lange schwer getan. Die Iren haben sich nie aufgegeben und auch nach einem Rückstand weitergekämpft. Sie waren stolz für ihr Land spielen zu dürfen. Das hat mich beeindruckt. Morgen erwarte ich eine tolle Atmosphäre. Von den Iren erwarte ich hohes Tempo und große Intensität. Da müssen wir dagegenhalten."

14.59 Uhr: ... über die Aufstellung: "Ich plane grundsätzlich mit Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira. Toni Kroos hat zuletzt bei uns, aber auch im Verein sehr stark gespielt. Auch in der Vergangenheit hat er sich bei uns bewährt und seine Form stabilisiert. Morgen plane ich mit ihm im Laufe des Spiels."

14.58 Uhr: ... über die Abwehr: "Auf Grund der Ausfälle wird es einige Veränderungen geben, aber mit Per Mertesacker und Holger Badstuber haben wir zwei gute Innenverteidiger. Grundsätzlich soll aber nicht immer alles an der Abwehr hängen."

14.57 Uhr: Joachim Löw über den Zustand der Mannschaft: "Zunächt einmal: Wir haben keine Verletzungen zu beklagen. Mario Götze und Lukas Podolski werden am Nachmittag wohl voll mittrainieren. In dieser Woche war klar zu spüren, dass die Spieler immer besser in den Rhythmus. So konnten wir an einigen Dingen arbeiten, die zuletzt nicht so gut geklappt haben. Wie defensive Stabilität, Grundordnung und Spiel gegen den Ball."

14.55 Uhr: Der Bundestrainer ist angekommen. Gleich wird gestartet.

14.54 Uhr: Nun soll es um 15 Uhr losgehen.

14.51 Uhr: Offensichtlich war der neue Beginn ein wenig optimistisch gewählt. Noch tut sich gar nichts...

14.43 Uhr: Neue Startzeit: 14.45 Uhr. Man darf gespannt sein...

14.37 Uhr: Offenbar gibt es in Irland leichte technische Probleme. Also ist weiterhin warten angesagt.

14.30 Uhr: Es tut sich weiterhin nichts. Kein Joachim Löw in Sicht...

14.20 Uhr: Der Beginn verzögert sich ein wenig. Man muss wohl noch einige Details vorbereiten...

14.15 Uhr: Heute spricht der Bundestrainer zu uns. Wieso entschied er sich für Heiko Westermann? Was erwartet er für die anstehenden Qualifikationsspiele? Fragen über Fragen und hoffentlich einige Antworten. Gleich geht's los!

Deutschlands Gruppe C in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung