DFB-Pressekonferenz mit Philipp Lahm

"Spanien ist immer noch das Maß aller Dinge"

Von SPOX
Sonntag, 24.06.2012 | 13:04 Uhr
Der Schuss ins Glück: Philipp Lahm traf mit diesem Schuss zum 1:0 gegen Griechenland
© Getty
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
Benevento
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Primera División
Las Palmas -
Celta Vigo
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter
Primeira Liga
Porto -
Pacos de Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit St Petersburg
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolves
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano

Philipp Lahm geht mit großer Zuversicht ins Halbfinale der EM am Donnerstag, weil es auf jeden Fall einen Fußball-Klassiker geben wird. Italien schätzt er als Gegner etwas gefährlicher als England ein. Der deutsche Kapitän hofft, dass Bastian Schweinsteiger trotz seiner Knöchelprobleme spielen kann - und zeigt sich beeindruckt von Spaniens Leistung gegen Frankreich.

12.55 Uhr: So, das war die DFB-PK von heute. Morgen ist, wieder um 12.30 Uhr, unter anderem Mesut Özil zu Gast.

12.54 Uhr: Lahm über Spanien: "Sie sind immer noch das Maß aller Dinge. Ihre Raumaufteilung und ihr Spiel gegen den Ball sind absolut beeindruckend. Die Spanier gilt es zu schlagen, immer noch."

12.53 Uhr: Lahm über frühere Duelle gegen Italien und England: "Na klar, denkt man an 2006 und 2010. Wir kennen beide Mannschaften. Sie sind schwierige Gegner, aber ich glaube auch nicht, dass sie sich freuen, gegen uns zu spielen."

12.52 Uhr: Lahm über Dach auf, Dach zu: "Ich habe gerne frische Luft. Ich würde mir wünschen, dass das Stadion offen ist."

12.51 Uhr: Lahm über die Entwicklung und große Gegner: "Wir haben bei der WM und bei diesem Turnier große Gegner geschlagen. Die Mannschaft hat eben viel Qualität, arbeitet defensiv gut. Wir haben technisch starke Spieler, robuste Spieler und so schaffen wir es immer wieder, Torchancen zu kreieren."

12.50 Uhr: Lahm über das EM-Niveau und Trends: "Das Niveau ist gut. Man sieht natürlich, dass viele Mannschaften sehr defensiv spielen - und gegen die tut man sich dann schwer. Es wird viel Wert auf die Defensive gelegt."

12.48 Uhr: Lahm über Druck: "Der ist immer noch da. Wir wollen ins Finale. Wir haben aber keine Garantie, dass es immer so gut weiterläuft wie jetzt."

12.46 Uhr: Lahm über Löws gutes Händchen: "Er hat das richtige Gefühl, aber er weiß auch, dass er sich auf alle Spieler hundertprozentig verlassen kann."

12.44 Uhr: Lahm über Konkurrenzkampf: "Wir haben einen sehr großen Konkurrenzkampf. Klar sind Spieler enttäuscht, die in einem Viertelfinale einer EM nicht von Anfang an spielen. Aber das ist normal. Am Donnerstag kann das ja schon wieder ganz anders aussehen."

12.43 Uhr: Lahm noch mal über Schweinsteiger: "Wir brauchen fitte Spieler, das ist die große Frage. Alle die auf dem Platz stehen, müssen für die Mannschaft arbeiten. Natürlich wäre es sehr wichtig, dass er fit ist."

12.42 Uhr: Lahm über den Partner auf links: "Es ist schon eine Umstellung für mich, ob da Lukas oder Andre spielt. Poldi geht mehr über Außen, Andre zieht gern zur Mitte."

12.41 Uhr: Lahm über die Arbeit von Jogi Löw: "Wir haben ein absolutes Vertrauensverhältnis und gehen mit großem Respekt miteinander um. Es ist eine sehr enge Zusammenarbeit in beide Richtungen, seit 2004 eigentlich schon."

12.41 Uhr: Lahm noch mal über den Spion: "Jedem sollte sich jetzt bewusst sein, wem er die Aufstellung weitergibt. Das muss in unseren vier Wänden bleiben. Man kann sich mit den Kollegen und den Trainern austauschen. Das sollte reichen."

12.41 Uhr: Lahm über Kroos: "Wichtig ist, dass jeder Spieler seine Chance bekommt. Trösten brauche ich ihn nicht. Wichtig ist, dass er tagtäglich Gas gibt und das tut er. Er wird seine Chance auch wieder nutzen."

12.40 Uhr: Lahm über Aufstellungsvarianten: "Es gibt keine Überraschungen, weil wir soviel Qualität haben. Es ist doch schön, wenn Spieler reinkommen, die lange nicht gespielt haben und ihre internationale Klasse zeigen. Das ist beruhigend und einfach schön."

12.38 Uhr: Lahm über den Aufstellungsmaulwurf: "Derjenige hat den Sport nicht ganz verstanden und es ist schade, wenn so etwas passiert, für uns aber nicht das ganz große Problem. Wir werden keinen Spion darauf ansetzen."

12.36 Uhr: Lahm will heute Abend ganz gemütlich das Spiel anschauen und "meine Frau wird gezwungen sein mitzugucken."

12.35 Uhr: Lahm über Laufwege und Bewegung: "Spanien ist ein gutes Beispiel für Raumaufteilung und Bewegung, das Maß aller Dinge. Wir haben einen Topkader und jeder muss sich immer wieder beweisen."

12.33 Uhr: Lahm über Schweinsteiger und seine Knöchelprobleme: "Es ist nicht so einfach, aber ich mache mir keine Sorgen um Bastian. Ich bin mir sicher, dass er am Donnerstag wieder seine Leistung abrufen kann."

12.32 Uhr: Lahm über England und Italien: "Ich schätze die Italiener etwas stärker ein, clever, taktisch gut, schwer zu schlagen. England hat sich aber auch verbessert. Wir freuen uns aber so oder so aufs Halbfinale. Es gibt definitiv einen Fußball-Klassiker."

12.31 Uhr: Lahm spricht noch mal übers Griechenland-Spiel. Vieles war gut, vieles aber auch unnötig. "Wir haben es uns selbst schwer gemacht, aber wir sind sehr zufrieden."

12.30 Uhr: Und da geht's auch schon los. Pünktlichkeit ist Trumpf beim DFB.

12.28 Uhr: Nach dem "kaltblütigen" Sieg der Spanier über Frankreich fehlt nur noch ein Halbfinalist. Spanien trifft am Mittwoch auf Portugal, Deutschland wartet noch auf den Gegner für Donnerstag. Italien oder England (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) machen den heute Abend unter sich aus. Hoffentlich hat Lahm eine Meinung zur Frage, wer von beiden ihm lieber wäre.

12.25 Uhr: Herzlich willkommen zur DFB-Pressekonferenz am Sonntag. So Harald Stenger und Philipp Lahm die Hufe schwingen, könnte es gleich los gehen. Zum Aktualisieren einfach auf den gleichnamigen Button drücken. Viel Spaß.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung