Fussball

DFB-Team glückt Auftakt in EM-Qualifikation

Von SPOX
Lewis Holtby (M.) war mit zwei Toren der gefeierte Mann in Karlsruhe
© Getty

Die deutsche U 21 ist erfolgreich in die Qualifikation zur EM 2013 in Israel gestartet. Im Karlsruher Wildparkstadion besiegte das Team von Trainer Rainer Adrion vor allem dank zweier Tore von Lewis Holtby Zypern mit 4:1 (2:1).

Deutschland - Zypern 4:1 (2:1)

Tore: 1:0, 2:0 Holtby (9., 37.), 2:1 Mytidis (39.), 3:1 Didavi (66.), 4:1 Draxler (75.)

Perfekter Start für das Team von Adrion: Fast exakt ein Jahr nach der 1:4-Schmach von Island und der verpassten Qualifikation für die EM 2011 holte die deutsche U 21 gegen Zypern die ersten drei Punkte auf dem Weg nach Israel.

Vor 5000 Zuschauern in Karlsruhe überraschte Adrion mit seiner Startformation und schenkte dem Schalker Julian Draxler von Anfang an das Vertrauen. Die anderen beiden Debütanten Moritz Leitner und Diego Contento nahmen dagegen erst einmal auf der Bank Platz.

Holtby trifft nach Draxler-Vorarbeit

Von der ersten Minute an zeigte Deutschland, wer der Herr im Haus ist. Angetrieben vom überragenden Holtby erspielte sich die Mannschaft schnell die ersten guten Möglichkeiten. Das folgerichtige 1:0 war dann eine königsblaue Co-Produktion.

Draxler schickte seinen Teamkollegen Holtby perfekt in die Gasse. Der Kapitän ließ sich diese Chance nicht entgehen und chippte den Ball im Strafraum abgebrüht über den zyprischen Keeper ins Netz.

Auch in der Folgezeit waren die Deutschen spielbestimmend und kontrollierten die Partie nach Belieben. Insbesondere Alexander Esswein machte über links viel Druck und kam immer wieder zu gefährlichen Torabschlüssen.

Riesenbock von Sobiech

Defensiv war die Adrion-Elf in der ersten halben Stunde dagegen nicht richtig gefordert. Den Zyprern merkte man das Fehlen des Top-Torjägers Michael, der beim 6:0-Erfolg über San Marino noch dreimal erfolgreich war, deutlich an.

Nach dem zweiten Holtby-Tor, das exzellent von Daniel Didavi vorbereitet wurde, schien das Spiel seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Innenverteidiger Lasse Sobiech hatte allerdings andere Pläne.

Der 20-Jährige übersah bei einem Rückpass auf Keeper Kevin Trapp den Zyprer Mytidis, der dazwischen sprintete und den Anschlusstreffer erzielte. Ein Riesenbock, der zum Glück am Ende ohne Folgen blieb.

Nächstes Spiel gegen San Marino

Trotz des Gegentreffers nahm das deutsche Team auch nach der Pause das Heft wieder in die Hand. Allerdings ließ die Mannschaft in der zweiten Hälfte häufig die nötige Konsquenz vermissen.

Zudem offenbarte die Abwehr deutliche Abstimmungsschwächen, aus denen die Zyprer jedoch kein Kapital schlagen konnte. Nach einer guten Stunde machten erst der lauffreudige Didavi und dann Neuling Draxler endgültig den Sack zu. Gerade für den Schalker war der Treffer der goldene Höhepunkt seines Einstandes in der U 21.

Insgesamt kann Adrion vor allem mit seiner Offensiv-Abteilung hoch zufrieden sein. Das kann man von der deutschen Hintermannschaft noch nicht sagen. Am 1. September geht es für die U 21 gegen San Marino weiter.

Der Star des Spiels: Lewis Holtby. Der Schalker trägt zu Recht die Binde am Arm. Der Kapitän war der Taktgeber im deutschen Mittelfeld und schaltete sich immer wieder gefährlich in die Spitze ein. Neben seinen beiden Toren hatte der 20-Jährige auch jederzeit ein Auge für den besser stehenden Mitspieler. Vor allem der Nürnberger Esswein profitierte von den Ideen Holtbys.

Deutschland - Zypern: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung