Fussball

Marc-Andre ter Stegen: Da macht einer Druck

Von SPOX
Montag, 08.08.2011 | 17:24 Uhr
Gladbach-Torhüter Marc-Andre ter Stegen machte in München eine tolle Partie
© Getty

Die deutsche Nationalmannschaft trifft am Mittwoch in Stuttgart auf Brasilien (20.30 Uhr im LIVE-TICKER). Für Bundestrainer Joachim Löw ist das erste DFB-Spiel der neuen Saison ein hochkarätiger Test im Hinblick auf die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine im kommenden Sommer. Am 1. Spieltag sorgten Gladbach-Keeper Marc-Andre ter Stegen und Dortmunds Mario Götze für die Glanzlichter. Zwei DFB-Stürmer enttäuschten dagegen auf ganzer Linie.

Die neue Saison ist mit der ersten DFB-Pokalrunde und dem 1. Bundesliga-Spieltag offiziell eröffnet worden.

Jetzt gilt es für alle deutschen Spieler, den Bundestrainer Woche für Woche auf sich aufmerksam zu machen, um kommendes Jahr in Polen und der Ukraine im EM-Kader zu stehen.

SPOX nimmt von nun an jeden Montag die 40 heißesten DFB-Kandidaten auf die 23 EM-Tickets unter die Lupe und bewertet ihre Leistungen (s. obige Legende).

 

Torhüter

Rene Adler (Bayer Leverkusen): Der Bayer-Keeper fällt nach einer Operation der Patellasehne am rechten Knie noch wochenlang aus. Keine Bewertung

 

Manuel Neuer (FC Bayern München): Rettete in der ersten Halbzeit stark gegen Reus, war aber durch seinen Fehler hauptverantwortlich für die Pleite der Bayern. Räumte seine Schuld anschließend öffentlich ein. Unglücklicher Auftritt in seinem ersten Liga-Heimspiel für den FCB. 1 Stern

 

Marc-Andre ter Stegen (Borussia Mönchengladbach): Der Gladbacher Keeper spielte bei langen Bällen der Bayern auf Gomez gut mit, überzeugte mit beeindruckender Ruhe und zeigte auf der Linie einige erstklassige Paraden. Bundestorwarttrainer Andreas Köpke äußerte sich in der Sommerpause im SPOX-Interview sehr positiv über ter Stegen und wies auf die außergewöhnlichen Drucksituationen in den beiden Relegationsspielen der Gladbacher gegen Bochum hin, die der 19-Jährige sehr gut gemeistert habe. 5 Sterne

 

Tim Wiese (Werder Bremen): Hatte wenig zu tun und war bei Ilicevic' Lattentreffer machtlos. In der Strafraumbeherrschung fehlerfrei. Was auffiel: Werders Keeper ging bei hohen Bällen stets auf Nummer sicher und faustete, statt zu versuchen, den Ball zu fangen. 3 Sterne

 

Ron-Robert Zieler (Hannover 96): Machte wie schon in der vergangenen Saison einen sehr ruhigen, abgeklärten Eindruck und leistete sich keine Unsicherheit. Parierte sicher gegen Obasi und Firmino und hatte kein Problem mit den Hoffenheimer Flanken. 4 Sterne

 

Die Abwehr: Von Aogo bis Wollscheid

Das Mittelfeld: Von Bender bis Träsch

Der Angriff: Von Cacau bis Schürrle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung