DFB-PK mit Schweinsteiger, Lahm und Flick

Für Deutschland, nicht für Löw

Von SPOX
Freitag, 11.06.2010 | 12:00 Uhr
Bastian Schweinsteiger wird gegen Australien voraussichtlich sein 75. Länderspiel bestreiten
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

In der letzten PK vor dem Auftaktspiel gegen Australien haben sich Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Co-Trainer Hansi Flick alle Fragen kurz vor Erföffnung der Weltmeisterschaft beantwortet.

Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger zeigten sich abermals betont entspannt und freuen sich auf das Eröffnungsspiel zwischen Südafrika und Mexiko. Die Zukunft des Bundestrainers sei in der Mannschaft kein Thema. Man konzentriere sich vollständig auf das Turnier und blende alles andere aus. Co-Trainer Hansi Flick verrät, dass es ausführliche Analysen zu den Australiern gegeben habe. Vor allem Tim Cahill sei gefährlich und in seiner Spielweise mit Frank Lampard zu vergleichen.

Die PK zum Nachlesen im LIVE-TICKER

13.36 Uhr: Jetzt gibt es noch einige Fotos im Rahmen der Aktion "Vierter Stern" von Merzedes-Benz. Ansonsten war es das mit der letzten Pressekonferenz vor dem Auftaktspiel gegen Australien am Sonntag.

13.34 Uhr: Am Sonntag will das Team den Ton angeben. Technisch sei man den Australiern überlegen und man komme spielerisch immer zu einigen Möglichkeiten. Das jetzige Team habe viele Spieler, die Eins-gegen-eins-Situationen kreieren und sei nicht mehr so typisch Deutsch.

13.33 Uhr: Für Lahm spielt es keine Rolle, bei welchem Verein die Spieler in der Startformation stehen. Hauptsache es passt in der Nationalelf.

13.33 Uhr: Auch Schweinsteiger sieht kein Problem auf der Torwartposition. Man werde sehen, wer am Sonntag mehr Bälle aufs Tor bekommt und sich mehr auszeichnen muss.

13.33 Uhr: Löws Stärke ist, dass er jeden Spieler richtig einstellt und die Aufgaben klar verteilt.

13.32 Uhr: Die Zukunft des Trainers ist laut Schweinsteiger komplett ausgeblendet. Man konzentriere sich nur das Turnier udn spiele für Deutschland, nicht für Löw.

13.31 Uhr: Seit Lahm Nationalspieler ist, ist es für ihn persönlich das qualitativ beste Team.

13.29 Uhr: Ob Klose in der Anfangsformation stehen wird, kann Lahm nicht beantworten. Außerdem hänge die Leistung nicht von Einzelspielern ab, sondern vom gesamten Team.

13.27 Uhr: Schweinsteiger sieht seine Aufgabe vor allem in der Motivation. Er schwört die Mannschaft vor dem Spiel auf die Partie ein, um alle heiß auf den Sieg zu machen.

13.26 Uhr: Philipp Lahm will als Kapitänkommunikativ, sympathisch und mutig sein. Man muss mit Überzeugung spielen und natürlich immer seine Leistung bringen und der Mannschaft ein positives Gefühl vermitteln.

13.25 Uhr: Auch Schweinsteiger hat keine besonderen Rituale, schaut sich aber gerne noch Videos von guten Spielen an.

13.25 Uhr: Die Frage nach Ritualen kontert Lahm elegant: "Ich habe keine Rituale, aber ich mache immer das Gleiche."

13.24 Uhr: Auch für ihn ist das erste Spiel von entscheidender Bedeutung.

13.24 Uhr: Schweinsteiger erklärt, dass sich die ganz jungen Spieler noch mal extra motiviert sind. Man darf sich auf keinen Fall leichte Fehler leisten, weil die von den starken Gegnern sofort ausgenutzt werden.

13.23 Uhr: Das Team sei hungrig und will unbedigt loslegen.

13.22 Uhr: Lahm ist froh, dass es endlich losgeht und man das erste Spiel gemütlich anschauen kann. Am Sonntag will das Team natürlich mit einem Sieg starten.

13.20 Uhr: Stenger beginnt mit Fragen an Lahm nach seiner Erwartung und der Stimmung im Team.

13.17 Uhr: Philipp Lahm übergibt jetzt drei Tickets symbolisch an die Jugendlichen und es werden einige Fotos geschossen. Währenddessen ist auch Vize-Kapitän Schweinsteiger eingetroffen.

13.16 Uhr: Demnach werden zu jedem Deutschland-Spiel 300 einheimische Jugendliche mit Betreuern eingeladen und vom DFB-Tross versorgt. Die Kosten dafür trägt die Mannschaft.

13.15 Uhr: Jetzt werden einige afrikanische Jugendliche auf die Pressebühne gebeten und Philipp Lahm erklärt ein neues sozisles Projekt des DFB.

13.13 Uhr: Zur Personalie Jerome Boateng sagt Flick: Wir glauben schon, dass Boateng bereit für die WM ist und alle persönlichen Dinge ablegen kann, wenn es ernst wird. Das Vertrauen ist auf jeden groß.

13.12 Uhr: Mittlerweile ist auch Kapitän Philipp Lahm eingetroffen.

13.12 Uhr: Flick bescheinigt dem gesamten Trainerteam eine gewisse Gelassenheit. Der Respekt untereinander ist gegeben. Er persönlich ist persönlich nicht mal besonders aufgeregt.

13.10 Uhr: In der Video-Analyse haben die Trainer das Team besonders auf Tim Cahill vorbereitet. Der Australier sei sehr torgefährlich und mit Frank Lampard zu vergleichen.

13.09 Uhr: Die Aufstellung wird der Mannschaft wohl erst nach dem Abschlusstraining mitgeteilt.

13.09 Uhr: Flick erklärt, dass sehr viel untereinander gesprochen wird im Team und besonders im Mannschaftsrat, wo unter anderem Schwächen, Stärken und Ziele zum Thema werden.

13.07 Uhr: Er bestätigt die gute Stimmung und Vorbereitung im Team. Für ihn ist es positiv, dass es ein guter Spirit in der Mannschaft herrscht.

13.05 Uhr: Hansi Flick erklärt: Die Aufstellung wird heute noch nicht presigegeben. Es sind noch zwei, drei Positionen, über die sich die Trainer noch Gedanken machen.

13.04 Uhr: Heute wird nur im regenerativen Bereich gearbeitet und dann die beiden Spiele der Gruppe A angeschaut. Morgen früh um 10.30 geht es dann ab in den Flieger nach Durban.

13.03 Uhr: Auch Hansi Flick begrüßt die Jorunalisten und erklärt, dass es gestern zwei Video-Analysen mit dem Team gegeben hat.

13.02 Uhr: Stenger begrüßt alle Gäste und wünscht dem Turnier einen guten Start.

13.00 Uhr: Und da ist Harald Stenger. Im Schlepptau hat er derzeit nur Hansi Flick.

12.55 Uhr: Es tut sich weiterhin nicht viel. Übrigens gibt es auch zur Unterkunft des DFB-Teams eine Diashow.

12.47 Uhr: Langsam füllt sich das Medienzetrum im WM-Quartier der Deutschen. Von Lahm und Co. ist aber noch nichts zu sehen. Als Zeitvertreib kann ich Euch den Deutschland-Teil unserer Serie "32 Länder, 32 Geschichten" ans Herz legen.

12.44 Uhr: Heute Nachmittag ist für das Team auf jeden Fall trainingsfrei. Die Mannschaft wird sich stattdessen gemeinsam das Eröffnungsspiel zwischen Südafrika und Mexiko anschauen (16 Uhr in Johannesburg (ab 15.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY)

12.40 Uhr: Die heutige PK ist die letzte vor dem Auftaktspiel gegen Australien. Mal sehen, ob Co-Trainer Hansi Flick schon etwas zur Aufstellung verraten kann.

12.35 Uhr: Marko Marin und Lukas Podolski haben uns gestern ja eine geschlagene Stunde warten lassen. Eenigstens verkündete Poldi dann lässig, dass das Team jede Menge Potential besitze. Hier könnt Ihr den LIVE-TICKER zur gestrigen PK noch mal nachlesen.

12.30 Uhr: Servus und Hallo zur Pressekonferenz des DFB-Teams in Südafrika. Wir hoffen einfach mal, dass sich Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm und Hansi Flick als pünktlich erweisen und wir rechtzeitig beginnen können.

Deutschlands Gruppe D im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung