Fussball

"Es war dumm von Martial"

Von SPOX
Louis van Gaal musste ein Remis verdauen
© getty

Louis van Gaal ist mit seinem Goalgetter unzufrieden, nimmt aber auch den Schiedsrichter in die Pflicht. Reals Raphael Varane ist mit dem Remis beim PSG zufrieden. Dieter Hecking attestiert seinen Wölfen "Erwachsenen-Fußball" und Yann Sommer schwärmt für Juve-Legende Buffon.

Juventus - Borussia Mönchengladbach 0:0

Andre Schubert (Trainer Mönchengladbach): "Wir kommen aus einer Situation, die nicht ganz einfach war, aber wir haben uns stabilisiert. Hier haben wir allerdings zu wenig Ballbesitz gehabt und dadurch zu wenig Entlastung. Da darf man mit dem Punkt ganz zufrieden sein."

Yann Sommer (Mönchengladbach)über Gigi Buffon: "Seit meiner Kindheit fiebere ich Buffon hinterher. Er war für mich immer ein Vorbild. Ich habe mich sehr gefreut, dass er mir sein Trikot gegeben hat. Es bekommt sicher einen speziellen Platz bei mir. Er ist eine unglaubliche Persönlichkeit und spielt seit Jahren auf höchstem Niveau. Für mich ist er immer noch einer der Besten. An so einem Torhüter schaut man immer hoch."

Massimiliano Allegri (Trainer Juventus): "Wir haben teilweise einfach schlechte Entscheidungen getroffen und uns technische Fehler geleistet, die auf diesem Niveau nicht passieren dürfen."

VfL Wolfsburg - PSV Eindhoven 2:0

Dieter Hecking (Trainer Wolfsburg): "Kompliment an meine Mannschaft, das war heute eine reife Leistung, das war richtiger Erwachsenen-Fußball. So muss man in der Champions League auftreten. Wir haben dem Gegner lange keine Chance gegeben und dann in der zweiten Halbzeit stark aufgespielt."

Phillip Cocu (Trainer Eindhoven): "In der ersten Hälfte haben wir sehr gut gespielt. Vor allem unsere Defensive hat mir gefallen. Wir haben Geduld bewiesen, waren aber dennoch gefährlich. Nach der Halbzeit haben wir unser Ziel aber leider aus den Augen verloren. Sie haben ihre Chancen dann einfach besser genutzt und gewonnen."

Manchester City - FC Sevilla 2:1 (1:1)

Manuel Pellegrini (Trainer Manchester City): "Es war ein sehr enges Spiel, wir hatten vor allem Probleme, eigene Chancen zu kreieren. In der zweiten Hälfte war es dann für beide Team schwierig. Dennoch sind wir immer drangeblieben und hatten gleich mehrere gute Chancen. Der Treffer war verdient."

Unai Emery (Trainer FC Sevilla): "Natürlich sind wir nach dem Spiel etwas frustriert. Wir haben heute einiges gelernt, das uns in der Zukunft weiterhelfen wird."

ZSKA Moskau - Manchester United 1:1 (1:0)

Leonid Slutsky (Trainer ZSKA Moskau): "Wir haben zwei unterschiedliche Hälften gezeigt, die erste hatte eine sehr hohe Qualität, in der zweiten ging es dann bergab. Im Endeffekt haben wir uns deshalb selbst um den Lohn für unsere Arbeit gebracht."

Louis van Gaal (Trainer Manchester United): "Es war eine dumme Reaktion von Martial, aber es war vorher eigentlich Abseits. Im Endeffekt war es sehr unglücklich, da wir das Spiel bis zu diesem Zeitpunkt eigentlich im Griff hatten. Im zweiten Durchgang haben wir dann das Tempo nochmals angezogen und ein fantastisches Tor erzielt. Wir hätten gewinnen können, im Fußball ist 'hätte' allerdings nichts wert."

Atletico Madrid - FC Astana 4:0 (2:0)

Diego Simeone (Trainer Atletico Madrid): "Die Spieler sind überglücklich ob ihrer Leistung. Yannick Carrasco hat heute sein erstes Spiel in der Champions-League-Spiel von Beginn an absolviert und hat das klasse gemacht. Wir hatten das Spiel gut im Griff und haben unsere Chancen genutzt. Aber das Rückspiel in Astana wird eine andere Hausnummer. Es wird hart, wir müssen mit der besten Formation auftreten."

Stanimir Stoilov (Trainer FC Astana): "Atletico war in der ersten Halbzeit sehr dominant und wir haben viele große Fehler gemacht. Im zweiten Durchgang war es besser, aber Tor Nummer drei und vier müssen wir auf unsere Kappe nehmen. Atletico und Benfica spielen einfach auf hohem Niveau, aber wir werden uns zu Hause stark verbessern."

Paris Saint-Germain - Real Madrid 0:0

Maxwell (Paris St. Germain): "Es war extrem schwer. In Halbzeit eins haben wir zu behäbig nach vorne gespielt, im zweiten Durchgang hatten wir mehr Kontrolle und gefühlt mehr Ballbesitz. Am Ende haben wir unsere wenigen Chancen nicht genutzt, aber gegen Real Madrid ist das auch nicht leicht."

Kevin Trapp (Paris St. Germain): "Natürlich hätte ich lieber gewonnen, aber wir haben zu null gespielt und nicht verloren."

Raphael Varane (Real Madrid): "Im Großen und Ganzen war es ein gerechtes Resultat. Wir haben solide gespielt und gefährliche Situation kreiert. Insgesamt haben wir Paris offensiv gut ausgebremst, damit können wir zufrieden sein."

Galatasaray - Benfica 2:1 (2:1)

Lukas Podolski (Galatasaray Istanbul): "Wir wussten vor dem Spiel, dass es ein kleines Finale für uns ist. Nach Benficas Führung haben wir uns wieder ins Spiel gekämpft. Wir sind froh, dass wir drei wichtige Punkte geholt haben."

Rui Vitoria (Trainer Benfica): "Wir haben gut gespielt, aber Galatasaray hat eine noch bessere Leistung gebracht und uns nach dem Ausgleich keinen Raum zum Atmen geboten, so dass wir keine Chance hatten. Trotzdem bin ich zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft auf diesem Niveau. Wir haben sehr gut begonnen und zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt den Ausgleich kassiert."

Malmö FF - Schachtjor Donezk 1:0 (1:0)

Age Hareide (Trainer Malmö FF): "Wir haben mit viel Herz gespielt. Ich habe die gleichen Anweisungen wie immer gegeben: Geht raus, spielt euer eigenes Spiel. Hängt euch mit eurer Leidenschaft rein. Und das haben wir getan."

Mircea Lucescu (Trainer Shachtjor Donezk): "Wir hatten viele Möglichkeiten, vor allem in der ersten Halbzeit, aber unser Gegner hat stark verteidigt und mit seinem ersten Angriff ein Tor erzielt. Wir haben das Spiel im Mittelfeld verloren, von dort aus kamen zu wenige Pässe in die Spitze. In der zweiten Halbzeit mussten wir physischer zu Werke gehen, dort war uns Malmö jedoch überlegen."

Die Champions League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung