Fussball

CL, Stimmen und Reaktionen: "Wir haben das Bild jetzt ein bisschen gerade gerückt"

Von SPOX
Marco Reus und der BVB haben Atletico geschlagen.
© getty

Beim BVB freut sich Sebastian Kehl über die grandiose Leistung gegen Atletico. Schalke hadert mit einem verpassten Sieg. Mats Hummels spricht über die mediale Kritik, während Niko Kovac sehr zufrieden mit dem Auftreten des FC Bayern ist. Julian Nagelsmann freut sich trotz der vielen vergebenen Chancen über Hoffenheims Punkt gegen Lyon - die Stimmen zum 3. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase.

Borussia Dortmund - Atletico Madrid 4:0

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): "Atletico war sehr gefährlich, hat die Latte und den Pfosten getroffen. Wir haben eine große Mannschaft geschlagen. Das ist schon etwas. Alle haben sehr gut gespielt. Aber wir hatten auch Glück, dass es zur Halbzeit noch 1:0 stand."

Sebastian Kehl (Borussia Dortmund)...

... das Spiel: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Die Mannschaft hat einen guten Lauf und uns gelingt vieles. Wir haben auch das nötige Glück in der einen oder anderen Situation. Wir haben auch eine schwierige Phase überstanden in der zweiten Halbzeit, aber dann sind wir wieder zurückgekommen. Da haben uns auch die Einwechslungen geholfen."

... Titelträume: "Es wäre verfrüht von Titelhoffnungen zu sprechen, aber so wie wir diese Phase im Moment gemeistert haben, mit so viel Geduld und einer gewissen Bodenständigkeit, das zeichnet die Mannschaft aus. Die Freude ist jetzt enorm groß. Wir wissen aber auch, wie schnell das im Fußball wieder gehen kann."

... Marco Reus: "Die Entwicklung von Marco in dieser Rolle ist herausragend gut. Er übernimmt große Verantwortung und wächst mehr und mehr hinein, auch in schwierigen Situationen da zu sein. Das zeichnet ihn aus. Er ist auch derjenige, der intern mal mahnt und die Dinge auch mal kritisch benennt. Das hilft uns sicherlich allen, weil wir wissen, dass auch mal schwierige Phasen kommen werden. Heute hat die Mannschaft auch vorne schon sehr viel gearbeitet und auch mal gegrätscht. Das zeigt, dass diese Mannschaft nicht nur gut Fußball spielen kann, sondern dass sie auch vorne kämpft. Das war heute der Schlüssel zum Sieg."

...das internationale Renomee: "Das internationale Bild von Borussia Dortmund war nicht das, was wir uns erwarten. Wir haben das jetzt ein bisschen gerade gerückt. Aber wir haben erst drei Spieltage rum. Wir werden uns jetzt auf die nächsten Aufgaben konzentrieren und freuen uns, dass die Entwicklung so gut ist."

Mario Götze (Borussia Dortmund): "Wenn man das Ergebnis betrachtet, können wir zufrieden und glücklich sein. Wir haben neun Punkte. Besser hätten wir es uns nicht vorstellen können. Wir haben zusammen angegriffen und verteidigt, das ist das Entscheidende und hat uns ausgezeichnet."

Marco Reus (Kapitän Borussia Dortmund): "Es ist sensationell. Wir mussten extrem leiden, vor allem in der zweiten Halbzeit. Atletico hat das Tempo noch mal extrem angezogen. Ab der 60. Minute hatten wir wieder mehr den Ball. Atletico hatte Respekt vor uns. Es war für uns ein brutaler Abend. Wir haben die Reifeprüfung bestanden. Nicht nur wegen des Ergebnisses, sondern wegen der Art und Weise. Uns war klar, dass wir leiden müssen. Ich bin mit der Mannschaft hochzufrieden."

Diego Simeone (Trainer Atletico Madrid): "Borussia Dortmund war überlegen, das ist eine sehr gute Mannschaft. Wir hatten eine gute erste Halbzeit, aber wir haben kein Tor gemacht. In der zweiten Halbzeit waren wir nahe am 1: 1 und haben das 2:0 kassiert. Dann waren wir kurz vor dem 2: 1 und haben das 3:0 bekommen. Sie haben wie erwartet sehr gut und sehr schnell gekontert. Dortmund ist eine großartige Mannschaft, sie spielen keinen nutzlosen Ballbesitz, sie spielen vertikal, schnell, es ist schön anzuschauen. Wir müssen ihnen gratulieren, sie sind auf einem sehr guten Weg."

Galatasaray - FC Schalke 04 0:0

Domenico Tedesco (Trainer Schalke): "Wir sind mit fünf Punkten gut dabei und noch ungeschlagen. Allerdings hätten wir auch gerne gewonnen, das wäre verdient gewesen. Die Partie heute spiegelt zum Teil auch unsere bisherige Saison wieder. Wir haben zahlreiche Chancen liegengelassen. Wenn wir da wieder effektiver werden, sammeln wir auch unsere Punkte."

Alexander Nübel (Torwart Schalke 04)...

... über das Spiel: "Ich bin sehr zufrieden. Es war richtig geil hier zu spielen. Es ist glaube ich das lauteste Stadion Europas. Wir haben versucht das zu trainieren über die Lautsprecher mit geschlossenem Dach. Aber das hier ist unglaublich, wie laut die Pfeifen wenn man in Ballbesitz ist. Wir haben es aber gut gemacht und das Spiel kontrolliert. Schade, dass wir uns nicht belohnt haben. Aber wenigstens haben wir zu null gespielt."

Mark Uth (Schalke 04):

... über seine Rolle auf der Acht: "Es hat mir gut gefallen. Es war gut, dass ich die Bälle für die Jungs vorne in die Tiefe spielen konnte. Aber eigentlich liegt meine Stärke in der Box. Wir haben andere gute Spieler auf der Acht."

... über den Schalker Plan: "Wir wollten auf Ballbesitz spielen und schnell nach vorne agieren wenn wir an den Außenverteidigern vorbei sind. Es war ein sehr intensives Spiel. Leider haben wir es verpasst, das 1:0 zu machen. Das Pfeifkonzert hier ist außergewöhnlich. Trotzdem haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen."

... über die Nationalmannschaft: "Es war sehr schön, eine Wahnsinns-Erfahrung. Mit den Jungs trainieren zu dürfen, Kroos mag ich da herausheben. Es war eine tolle Erfahrung."

Sinan Gümüs (Galatasaray): "Wir sind gut gestartet und haben uns viel vorgenommen. Dann haben wir den Ballbesitz aber Schalke überlassen, was ein Fehler war. Wir haben zu häufig den Ball verloren und Konter zugelassen. Es war nicht unser bestes Spiel dieses Jahr. Allgemein sind wir mit dem einen Punkt sehr glücklich."

FC Liverpool - Roter Stern Belgrad 4:0

Jürgen Klopp (FC Liverpool): "Shaqiri scheint in nahezu jede Aktion involviert zu sein. Vor dem ersten Tor hat er den Ball zurückgewonnen und dann einen fantastischen Ball gespielt. Er ist ein toller Spieler und hat uns heute sehr weitergeholfen. In diesen Spielen muss man so viel arbeiten und sich so viel bewegen. Ich glaube, dass er das heute sehr gut gemacht hat."

Seite 1: BVB und Schalke, die Stimmen zum Mittwoch

Seite 2: FCB und Hoffenheim, die Stimmen zum Dienstag

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung