Insigne: "Napoli wird euch erstaunen"

SID
Freitag, 17.02.2017 | 22:56 Uhr
Lorenzo Insigne bleibt zuversichtlich, Real noch auszuschalten
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Primera División
Live
Valencia -
La Coruna
CSL
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Trotz einer frühen Führung konnte der SSC Neapel die Niederlage gegen Real Madrid nicht verhindern, am Ende stand es 3:1 für die Königlichen. Im Rückspiel wollen sich die Neapolitaner zurückkämpfen.

Lorenzo Insigne schickte eine Kampfansage in Richtung der spanischen Hauptstadt: "Unsere gute Leistung wird vom Ergebnis verschleiert. Aber wir sind am Leben und werden kämpfen, Sie werden sehen", sagte der Flügelstürmer gegenüber Corriere dello Sport.

Den Zuschauern kündigt er bereits Großes an: "Napoli wird euch in Staunen versetzten. Wir werden uns wieder finden. Das Team, das die Leute zu sehen gewohnt sind. Das 3:1 wägt sie in falscher Sicherheit, denn der Unterschied zwischen Real und uns war an dem Abend nicht so groß", fügte der Nationalspieler an.

Real-Spieler "sind keine Monster"

"Die Spieler von Real spielen natürlich auf Top-Niveau, aber sie sind auch keine Monster. Wir haben ein paar Fehler gemacht, vielleicht hat uns die Ruhe gefehlt, um unsere beste Leistung zu zeigen. Aber es gab auch Phasen, in denen wir den Ball laufen lassen und Chancen kreieren konnten", analysierte er das Hinspiel im Bernabeu.

Dennoch gab er zu bedenken: "Wir sind das gleiche Napoli, welches zwischenzeitlich 18 Spiele ungeschlagen war. Das Napoli, welches gegen Real Madrid mit 1:1 in die Pause ging. Ich glaube nicht, dass es am Stadion lag, sondern viel mehr daran, dass Real diese großen Spiele mehr gewohnt ist als wir. Es liegt in ihren Genen, sie haben schon jeden Titel gewonnen."

An der Niederlage konnte auch die Ansprache von Vereinsikone Diego Maradona nichts ändern. Eine "einmalige Erfahrung" für den 25-Jährigen: "Die siehst ihn an und weißt, dass gerade einer der größten Spieler aller Zeiten vor dir steht. Er hat nicht viel gesagt. Nur, dass wir das erreichen sollen, was er vor 30 Jahren nicht geschafft hat. Er sagte, dass nun wir an der Reihe seien und an uns glauben müssten."

Lorenzo Insigne im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung