Mittwoch, 02.11.2016

Sergio Agüero dementiert Streit von Lionel Messi

Agüero hat keinen Ärger um Messi bemerkt

Sergio Agüero hat Medienberichten widersprochen, denen zufolge sich Lionel Messi nach der 1:3-Niederlage des FC Barcelona im Champions-League-Gruppenspiel bei Manchester City beleidigend gegenüber einem unbekannten Akteur der Citizens geäußert haben soll.

"Ich habe nichts mitbekommen. Ich dachte, Messi hätte etwas zu mir gesagt, aber das hat er nicht. Dann redeten wir andere Spieler wieder über andere Dinge", so Agüero.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Messi soll laut dem spanischen Radiosender Cadena Cope im Spielertunnel einem gerade in die Kabine verschwindenden City-Spieler zugerufen haben: "Idiot, komm her und zeig' mir dein Gesicht, versteck' dich nicht!"

City dementierte den Vorfall bereits

SPOX Livescore App

Agüero, der eine enge Freundschaft zu seinem argentinischen Landsmann pflegt, bestätigte das jedoch nicht. "Nein, wir haben nicht miteinander geredet. Wenn du verlierst, bist du natürlich nicht glücklich. Ich habe ihn gesehen, er hat sich nicht gut gefühlt. Ich kenne ihn gut genug, um zu wissen, wann er sich gut und wann er sich schlecht fühlt. Wenn man verliert, geht es niemandem gut."

Jedenfalls sei "nichts Ernstes" vorgefallen, führte der Stürmer der Citizens aus. "Ich habe etwas gehört, aber ich weiß nicht, was passiert ist."

Manchester City hat den angeblichen Vorfall indes bereits dementiert.

Lionel Messi im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Alves hat noch Hoffnungen, dass sein Ex-Verein Barcelona gegen PSG weiterkommt

Gegen PSG: Dani Alves hofft auf Comeback der "Barca-Maschinen"

Trainer-Legende Arrigo Sacchi (r.) mit Bayerns Carlo Ancelotti

Trainer-Legende Sacchi: "König Barcelona ist tot"

Luis Enrique war nach der Niederlage gegen PSG sprachlos

Barcelona: Noch immer Schädelbrummen


Diskutieren Drucken Startseite
7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.