Fussball

UEFA ermittelt gegen FC Kopenhagen

SID
Die UEFA hat ein Disziplinarverfahren gegen den FC Kopenhagen eröffnet

Ärger für den FC Kopenhagen: Die UEFA hat am Mittwoch ein Disziplinarverfahren gegen den dänischen Meister eröffnet.

Kopenhagener Anhänger hatten am Dienstag vor Anpfiff des Champions-League-Spiels beim englischen Sensationsmeister Leicester City Pyrotechnik abgebrannt. Der Fall wird laut UEFA am 17. November vor der Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer verhandelt.

Alle Infos zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung