Champions-League-Finale zwischen Atletico und Real

Godin: "Titel das einzige, das zählt"

Von SPOX
Donnerstag, 26.05.2016 | 10:31 Uhr
Diego Godin stand bereits vor zwei Jahren mit Atletico im CL-Finale
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Diego Godin von Atletico Madrid will die schmerzliche Erfahrung aus dem verlorenen Champions-League-Finale 2014 gegen Real Madrid positiv nutzen. Am kommenden Samstag in Mailand soll diesmal sein Team jubeln.

Vor zwei Jahren kam es bereits zum "Derbi madrileno", als Real und Atletico in Lissabon um den Gewinn der Königsklasse kämpften. Diego Godin traf damals zum 1:0, ehe Sergio Ramos kurz vor Schluss mit seinem Treffer die Verlängerung bescherte und Real 4:1 gewann.

"Im Finale zu treffen hat sich toll angefühlt, aber wir haben letztendlich den Pokal nicht gewonnen. Und das ist das Einzige, was zählt", sagte der Uruguayer zur UEFA. Und weiter: "Doch wir wollen etwas Positives aus solchen Niederlagen ziehen und versuchen, diese schlimme Erfahrung beim nächsten Mal zu verhindern."

Der Traum heißt 'Champions-League-Titel'

Vor zwei Jahren durften die Rojiblancos immerhin den LaLiga-Gewinn feiern. Das Endspiel der Königsklasse ist in dieser Saison ihre letzte Möglichkeit, einen Titel einzufahren. "Unsere Enttäuschung wurde damals gelindert, weil wir eine klasse Saison gespielt hatten und Spanischer Meister wurden. Aber seitdem haben wir immer gesagt, dass es unser Traum ist, die Champions League zu gewinnen. Das geben wir offen zu", so der 30-Jährige.

Godin weiter: "Es ist ein Traum, genauso wie ich vom WM-Titel mit meinem Land träume. Dafür werde ich bis zu meinem Karriereende alles geben."

Diego Godin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung