Starke Prellung

PSG bangt um Einsatz von Trapp

SID
Sonntag, 10.04.2016 | 13:16 Uhr
Kevin Trapp musste am Wochenende zur Halbzeit in der Kabine bleiben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der französische Meister Paris St. Germain bangt im Viertelfinalrückspiel der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) bei Manchester City um den Einsatz von Torwart Kevin Trapp.

Der Ex-Frankfurter erlitt am Samstag beim 2:0 (0:0) bei EA Guingamp eine starke Prellung oberhalb des rechten Knies.

PSG-Coach Laurent Blanc hofft, dass er in Manchester (Hinspiel 2:2) wieder auf den deutschen Keeper zurückgreifen kann. Trapp musste zur Pause in der Kabine bleiben, nachdem er in der 22. Minute mit Layvin Kurzawa zusammengeprallt war. Für Trapp kam Salvatore Sirigu.

Die Treffer bei den Bretonen erzielte der Brasilianer Lucas, der in der 56. Minute per Foulelfmeter und in der 72. Minute erfolgreich war. Blanc schonte gegen Guingamp etliche Leistungsträger, darunter auch Superstar Zlatan Ibrahimovic.

Alles zu Kevin Trapp

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung