Fussball

Kruse und Draxler fraglich

Von SPOX
Julian Draxler erzielte beim Hinspiel in Gent zwei Tore
© getty

Der VfL Wolfsburg will unbedingt ins Viertelfinale der Champions League. Im Achtelfinal-Rückspiel drohen jedoch zwei wichtige Säulen im Spiel der Wölfe wegzubrechen, denn die Einsätze von Julian Draxler und Max Kruse sind fraglich.

Draxler laboriert nach dem 2:1-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach an einer Sehnenreizung am Knie. Der 22-Jährige gibt sich allerdings vor der wichtigen Partie optimistisch. "Ich hoffe, dass ich das bis Dienstag wieder hinkriege, ich denke schon, dass das klappt", äußert Draxler in der Wolfsburger Allgemeinen.

Mit Max Kruse steht ein weiteres Fragezeichen hinter einem Schlüsselspieler. Der Stürmer leidet an einer Prellung des linken Oberschenkels. Doch genau wie Draxler will der 2-fache Champions-League-Torschütze den Showdown gegen Gent vor heimischer Kulisse nicht verpassen. "So ein Spiel ist ja nicht alltäglich, es wird schon gehen", sagt Kruse.

Beim Hinspiel in Belgien verbauten sich die Wolfsburger nach einer 3:0-Führung eine perfekte Ausgangslage für die entscheidende Partie am Dienstag: In den letzten zehn Minuten kassierte die Truppe um Trainer Dieter Hecking noch zwei Gegentreffer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung