Fussball

Matip: Ekel-Image von FCI "nervt"

Von SPOX
Marvin Matip führte den FC Ingolstadt als Kapitän in die Bundesliga
© getty

Aufsteiger FC Ingolstadt steht im Tabellenmittelfeld auf Rang neun eine Saison fernab von allen Abstiegssorgen. Laut Kapitän Marvin Matip ist das auch dem aggressiven Spielstil geschuldet. Kritik daran findet der Verteidiger jedoch nervig - und schießt gegen das jüngste Gemecker des HSV.

Hamburgs Lewis Holtby bezeichnete die Schanzer nach dem 1:1 als "ekelhaften Gegner". Es war in der laufenden Saison nicht die erste kritische Stimme bezüglich der unangenehmen und aggressiven Spielweise des Bundesliganeulings.

Für Kapitän Matip Vorwürfe, die "ein Stück weit nerven", wie der Abwehrchef im kicker zitiert wird. "Dass es nicht angenehm ist, gegen uns zu spielen, wenn wir die Räume eng machen und den Gegner in viele Zweikämpfe verwickeln, ist klar."

Spitze gegen den HSV

Dennoch betonte der 30-Jährige: "Das ist nichts Verbotenes; uns darauf zu reduzieren, dass wir fallen, dass wir auf Zeit und eklig spielen, wird unserer Leistung nicht gerecht."

Für die Hamburger hatte Matip noch eine seperate Botschaft parat. "Wenn solche Aussagen dann auch noch von einer Hamburger Mannschaft kommen, die in den letzten beiden Jahren die meisten Fouls begangen hat, ist das schon irritierend", so der Abwehrspieler. "Wir sind eine Mannschaft, die öfter gefoult wird, als dass sie foult."

Marvin Matip im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung