"Münchner Panzer nicht unbesiegbar"

SID
Mittwoch, 24.02.2016 | 10:49 Uhr
Juventus Turin kämpfte sich gegen Bayern noch einmal ins Match zurück
© getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Mit überschwänglichem Lob für Juventus Turin hat die italienische Presse die Aufholjagd beim 2:2 (0:1) gegen Bayern München kommentiert. "Juve-Spieler wie Löwen", schrieb die Gazzetta dello Sport über das "unglaubliche Remis" im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen "dieses Bayern der Phänomene".

Der Corriere dello Sport sah "eiserne Turiner", eine Mannschaft "mit deutscher Mentalität, die nie aufgibt". Die Bayern hätten begriffen, "dass sie mit Juve nicht scherzen können". Aus Sicht von Tuttosport war die Leistung des ehemaligen Bayern-Profis Mario Mandzukic, "der bis zuletzt wie ein Löwe kämpfte", entscheidend gegen die "Münchner Panzer". - Die italienischen Pressestimmen im Überblick:

Gazzetta dello Sport: "Juve-Spieler wie Löwen! Bayern München ist beeindruckend, doch Turin schafft ein unglaubliches Remis mithilfe des Ex-Bayern-Spielers Mandzukic, der die Mannschaft mitreißt. Juve hat eine europäische Dimension erlangt, das Finale im vergangenen Jahr war kein Zufall. Nicht jeder kann diesem Bayern der Phänomene unter Guardiolas Regie Widerstand leisten.

Corriere dello Sport: "Eiserne Turiner holen gegen den FC Bayern auf. Juve ist eine Mannschaft mit deutscher Mentalität, die nie aufgibt, das ist ihre Größe. Sie ist in jedem Spiel unsterblich, das hat auch der FC Bayern einsehen müssen. Juve schien am Ende, vernichtet, ist aber mit Energie, Charakter und dem Geist seiner Geschichte auferstanden. Dieses 2:2 versetzt die Bayern in große Schwierigkeiten. Die Münchner haben begriffen, dass sie mit Juve nicht scherzen können."

Tuttosport: "Wie eine Furie holt Juve im Duell gegen den FC Bayern auf. Als alles schon verloren schien, verlieh Trainer Allegri der alten Dame ein neues Antlitz. Entscheidend war die Leistung des Ex-Bayern-Spielers Mario Mandzukic, der bis zuletzt wie ein Löwe kämpfte. Die Münchner Panzer sind nicht mehr unbesiegbar."

La Stampa: "Juve spielt auf gleichem Niveau gegen den zweitbesten europäischen Klub hinter dem FC Barcelona. In der zweiten Halbzeit beginnt Juve den Krieg und bestreitet ein großartiges Spiel: Hart und atemberaubend. 60 Minuten lang hat Bayern dominiert, doch Turins Reaktion war einfach beeindruckend. Nur große Champions können so reagieren."

Corriere della Sera: "Herz und Stolz: Juve holt gegen den FC Bayern auf. Am 16. März wird in der Allianz Arena die Wut der letzten halben Stunde Spielzeit notwendig sein, um weiterzukommen. Das Spiel in Turin bestätigt, dass Juve eine eiserne Mannschaft mit einem riesigen Herzen ist, die nie aufgibt und einen tollen und vom Glück begünstigten Trainer hat."

Alles zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung